Ende des Jahres 2009 heißt auch mal wieder technische Änderungen am Blog

Dezember 30, 2009 25 Von hombertho

Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr nutzen viele um technische Änderungen am Blog durchzuführen und am Design zu schrauben. Ich habe auch ein bisschen die Zeit genutzt und ein paar Baustellen in Angriff genommen. Große Änderungen wird es allerdings nicht geben.

Vor allem auch nicht beim Design. Ich habe zwar noch ein paar Ideen für den ein oder anderen Feinschliff, aber bis zum Jahresende werde ich die nicht umsetzen können. Muss ja auch nicht alles am Ende des Jahres passieren 😉

Unfallgefahr

Das Update auf WordPress 2.9…

Ich habe nach dem misslungenen Versuch noch einmal probiert die neue WordPress Version 2.9 zu installieren. Damit diesmal nichts schief geht bin ich wie folgt vorgegangen:

  • Ein neues leeres Verzeichnis angelegt und die neue WordPress Version 2.9 entpackt
  • Alle wichtigen Verzeichnisse aus der alten WP 2.8.x Installation ins neue Verzeichnis kopiert
  • Alle Plugins deaktiviert
  • Den Ordner der alten WordPress Installation in old umbenannt und das neue Verzeichnis aktiviert
  • Nach und Nach wieder die Plugins aktiviert und immer wieder geschaut ob noch alles funktioniert

Dieser letzte Punkt war sehr Zeit raubend, da ich doch weit über 40 Plugins am laufen habe. Ein richtig tolles Feature bei WordPress ist aber, dass man sieht welches Plugin zuletzt aktiviert wurde. So kann man schnell wieder zurück schwenken, wenn etwas schief geht.

Der Übeltäter wurde so aber zum Glück enttarnt. Es war das WordPress Plugin Smush.it, dass ich seit Mitte November im Einsatz hatte. Dieses Plugin sollte eigentlich dafür sorgen, dass die Bilder auf der Webseite minimiert werden und somit die Performance der Webseite gesteigert wird. So richtig vermissen werde ich das Plugin aber nicht, denn nachdem ich es deaktiviert hatte war meine Seite auch nicht langsamer.

Damit ist das Update auf WordPress 2.9 erfolgreich abgeschlossen. Große Vorteile konnte ich bis jetzt noch nicht erkennen, aber bis jetzt läuft alles gut und ein klein wenig schneller ist es wohl doch geworden.

Die WordPress Datenbank und UTF-8

Als nächstes ging es der WordPress Datenbank an den Kragen. Über 100 MB waren einfach zu viel. Manche Plugins legen ihre eigenen Tabellen in der Datenbank an. Deaktiviert man aber die Plugins so bleibt der Datenmüll weiterhin bestehen. Vor allem Statistik-Plugins können eine WordPress Datenbank schnell anwachsen lassen. Dank phpmyadmin waren die überflüssigen Tabellen schnell gelöscht.

Für alle die mal schnell die WordPress Datenbank sauber halten wollen kann ich zwei tolle WordPress Plugins empfehlen:

  • WP-Optimize: Mit einem Klick bereinigt man die Datenbank von Spam, unnützen Einträgen und Postrevisionen.
  • Database Tuning: Mit diesen Plugin werden zusätzliche Indizes angelegt. Leider wird dieses Plugin nicht mehr weiter entwickelt. Funktioniert aber immer noch Prima mit der Version 2.9

Bei der Bearbeitung der Datenbank ist mir aufgefallen, dass diese noch nicht im UTF-8 Format ist. Also musste sie umgewandelt werden. Für denen Datenbank Profi eine leichte Sache. Für den Laien gibt es auch ein tolles WordPress Plugin mit dem die Umwandlung schnell von der Hand geht. Es kommt zwar eine Warnung, dass es nur für Version 2.1 geeignet ist, aber bei mir hat es mit WordPress 2.9 prima geklappt.

Wer solche Dinge mit der Datenbank macht sollte sowieso vorher immer eine Sicherung machen 😉

Nachdem ich nun alles auf UTF-8 umgestellt hatte bleibt aber immer noch ein Problem. Wenn ich ein Hochkomma (““““““““) schreibe, dann werden daraus zwei gemacht. Vielleicht kennt jemand das Problem. Ich habe wirklich alles auf UTF-8 umgestellt. Das Betriebssystem, apache, php, mysql und auch das Theme. Für jeden Hinweis wäre ich dankbar 🙂

Wieder weniger Buttons und Bilder

Der Performance zuliebe sind wieder einige Bilder bei mir heraus geflogen. Die Werbung-Buttons wurden durch einen Text ersetzt. So wirklich angesprochen bzw animiert hat es bis jetzt ja noch keinen hier Werbung zu schalten. Daher habe ich mir auch gedacht, wieso soll ich damit die Leser nerven. Falls mal doch Anfragen kommen sollten, werden natürlich die entsprechenden Grafiken eingebaut. Bis es aber so weit ist steht hier halt einfach nur Text.

Es sind auch wieder weniger Buttons in meinem Footer. Den Button Wahn habe ich ja schon lange abgeschrieben. Blogverzeichnisse bringen mit nicht wirklich viel. Ich bekomme wenn es gut läuft ein oder 2 Leute von diesen Diensten. Bei mittlerweile 1000 Besuchern am Tag ist das ja wirklich zu vernachlässigen. Was aber nicht zu vernachlässigen ist der Einbruch der Performance, die durch die Buttons verursacht wird.

Auch raus geflogen ist bei mit das alte Top Commentator Widget. Die Gravatars waren zwar nett, aber haben die Ladezeit noch einmal gravierend gebremst. Man konnte zwar die Anzeige der Gravatars bei dem Plugin deaktivieren, aber dann wurden sie trotzdem noch geladen. Ich habe jetzt das Plugin von Carsten im Einsatz und damit lädt die Seite nochmal 20% schneller. Ihr möget mir verzeihen, dass keine Bilder angezeigt werden, aber der Plan ist noch, dass ich die Box noch ein bisschen schöner mache. Vielleicht gibt es auch noch ein Plugin, dass schneller ist und dennoch die Gravatars anzeigt.

Aktuell bin ich bei einer Ladezeit von knapp 5 Sekunden für meine Webseite. Damit bin ich immer noch langsamer als 73% Prozent aller Webseiten. Daher muss ich mir noch einiges einfallen lassen.

Ich habe noch einiges mehr an Feintuning gemacht. Damit aber dieser Artikel auch mal ein Ende hat gehe ich darauf jetzt nicht näher ein 😀

Danke für die Aufmerksamkeit

Wünsche und Anregungen sind natürlich immer wieder willkommen und können jederzeit geäußert werden. Natürlich sollten diese auch konstruktiv sein. Wenn mir nur jemand schreibt, dass meine Seite scheiße ist, dann ist das zwar eine Meinung, aber ändern werde ich daran dann nichts können 😉

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.