Geotagging mit einem Android Handy? Kein Problem und das geht mit dem richtigen Programm sogar erstaunlich gut

Heute möchte ich euch ein Programm vorstellen, dass ich seit kurzem auf mein HTC Desire installiert habe und bei keinem fehlen sollte, der sich für das Thema Geotagging interessiert und ein Android Handy besitzt. Das Programm heißt GPS Logger for Android und bietet trotz der einfachen Oberfläche doch einiges an Funktionen, die man für das Geotagging benötigt.
Ich habe mal eine Route mit dem GPS Logger for Android aufgezeichnet und mit dem kostenlosen Air Programm gpxflash auf meinem Mac ausgewertet:

Geotagging mit einem Android Handy? Kein Problem und das geht mit dem richtigen Programm sogar erstaunlich gut

Ich finde das Ergebnis ist gar nicht mal so schlecht. Es gibt zwar ein paar kleine Ausreißer auf der Karte, aber die sind so gering, dass es kaum ins Gewicht fällt.

Das GPS Modul im HTC Desire ist somit perfekt zum Geotagging geeignet. Zusammen mit dem Programm GPS Logger for Android kann man die GPX und KML Dateien erstellen, um später am Computer seine Bilder mit Geodaten zu taggen oder einfach wie in meinem Beispiel seine Wegeroute auf Google Maps anzeigen zu lassen. Bei der Aufzeichnung hat man in den Einstellungen die Möglichkeit, täglich ein neues File zu erstellen, oder bei jedem Start von einer Tour. So kann man seine Routen auch gut Organisieren. Die Files werden natürlich auf die SD-Karte geschrieben.

Die Oberfläche von GPS Logger for Android ist zwar sehr minimalistisch, aber das Programm tut was es tun soll und das auch noch sehr zuverlässig. Vielleicht gibt es in späteren Versionen noch Geotagging mit einem Android Handy? Kein Problem und das geht mit dem richtigen Programm sogar erstaunlich guteine hübersche Oberfläche und eine Pro Version ist wohl auch geplant. Eine Besonderheit ist, dass man auch seine aktuelle Postiiton in der Statusleiste anzeigen kann. So kann man das Programm getrost im Hintergrund laufen lassen.

Der einzige Nachteil ist leider der erhöhte Stromverbrauch. Das Programm soll zwar die Batterie schonen und man hat eine Menge Einstellmöglichkeiten um den Stromverbrauch zu senken (Auzeichnungsintervall verändern, oder nach einer bestimmten Wegstrecke aufzeichnen), aber zaubern kann es auch nicht. Man merkt richtig, dass die Rückseite des HTC Desire bei längerem Gebrauch immer wärmer wird. Ich habe zwar keine genauen Messdaten, inwieweit sich die Batterielaufzeit verkürzt, aber die höhere Wärmeentwicklung des Akkus ist immer ein sicheres Anzeichen, dass sehr viel Energie verbraucht wird.

Da das Programm kostenlos ist sollte man es auf jeden Fall mal ausprobieren. Hier noch der dazugehörige Download Link:

Geotagging mit einem Android Handy? Kein Problem und das geht mit dem richtigen Programm sogar erstaunlich gut

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.

Comments (9)

  1. So, und wenns dann auch noch ne App für „tethered shooting“ mit Live-Bild für meine DSLR gibt, dann dürfte ich langsam genügen Gründe haben mir doch ein Smartphone zuzulegen 😉

  2. Johannes

    Schöner Beitrag. Ich frag mich nur gerade, was der Anwendungsfall für die App ist? Es gibt eine Menge Apps, die Geoinfos verwenden und wo es sinnvoll ist (Runkeeper, Foursquare, Qype etc.) Aber eine reine Geotagging App?

  3. hombertho

    @Olli: Sollte auf jeden Fall machbar sein. Mal sehen, was noch so alles kommt. Gerade bei den Android Apps gibt es in den letzten Monaten erheblichen zuwachs und viele Iphone Entwickler wollen auf Android umschwenken.

    @Johannes: Bei mir ist es ganz einfach für das Geotaggen von Foto. Da brauche ich nur ein reines GPX File und keine App mit besonderes Funktionen.

  4. Ach, das würde mich dann doch überraschen, die DSLR kann selbst kein Live-Bild darstellen 😉 (aber für den Anfang würde es auch reichen, wenn man so ne „Fernsteuerung“ hätte)…

  5. hombertho

    @Olli: Wer weiß, wielleicht ist es doch Möglich 😉 Ansonsten müsstest du halt einfach mal deine Kamera aufrüsten 😉

  6. Danke für den Programmhinweis Thomas! Ich habs mir gleich mal installiert und heute früh auf dem Weg zur Arbeit getestet. In der Straßenbahn bin ich auch prompt aufgefallen, weil aus meiner Hosentasche diese Erpresserstimme ertönt ist. 😎

    Noch eine allgemeine Frage: Wie machst du denn die Screenshots mit deinem Mac, oder hast du dir dafür ein Windows installiert?

  7. hombertho

    @Stefan: Bitte schön. Die Screenshots mache über http://www.simplehelp.net/2009/07/21/how-to-take-screenshots-of-your-android-based-phone-from-windows// Geht über Linux, Os X und Winodws. Wichtig ist, dass der USB Debugging Haken im Gerät gesetzt ist.

  8. Habe das Programm heute auf dem Galaxy S auch einmal ausprobiert. Allerdings habe ich bisher nicht rausfinden können, wohin die Files geschrieben wurden (bzw. ob überhaupt ein Log erzeugt wurde). Eine Suche nach dem Dateinamen blieb leider ohne Ergebnis.

    Kann mir jemand einen Tipp geben, wo die Logs normalerweise abgelegt werden?

    Danke vorab
    Stefan

  9. Ach Thomas, du bist meine Rettung^^ Ich habe die ganze Zeit gesucht, wei ich die Daten GPX und KML von der App MyTRack auswerten kann, nun wurde ich das testne, hoffe es klappt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.