Steve Jobs findet Android Handys voll Porno und ich finde damit hat er recht!

Steve Jobs findet Android Handys voll Porno und ich finde damit hat er recht!

April 28, 2010 10 Von hombertho

Ich musste vor ein paar Tagen schmunzeln, als Steve Jobs meinte, dass wer Porno haben möchte ein Android Handy kaufen soll. Als frisch gebackener Andorid Besitzer muss ich aber jetzt auch was zu dem Thema sagen. Nicht das jetzt hier eine Zwei-Klassen Handy Gesellschaft entsteht. Einerseits die ehrbaren und keuschen Iphone Besitzer und auf der anderen Seite die bösen Porno Android Besitzer. Am Ende darf man sich als Android Besitzer nicht mal mehr aus Klo trauen, weil die Kollegen mit den Findern auf einen zeigen und einem nachsagen, dass man bestimmt nur wieder Porno gucken will.
Steve Jobs wird die Aussage wohl nicht so ernst gemeint haben. Immerhin hat Porno doch eine nicht zu vernachlässigende Marktentscheidung. Ich hatte dazu ja auch schon mal eine beeindruckende Gafik dazu gebloggt.

Eines der bekanntesten Beispiele, wie groß diese Marktentscheidung ist, war wohl das Videoformat VHS. Nicht zuletzt an dem großen Angebot an Porno hatte sich der Videostandard damals durchgesetzt. Dabei war die VHS Videoqualität gegenüber Video 2000 und BetaMax um einiges schlechter. Somit war der neue Videostandard ein großer Rückschritt.

Aber ganz abgesehen davon, dass es beim Iphone keine so langweiligen Porno Apps wie beim Android gibt, schaut es in Sachen Porno dann beim Iphone nicht so schlecht aus. Filme und Bilder lassen sich nämlich sehr wohl abspielen und es kommt keine Warnmeldung „Sie wollen sich gerade einen Porno anschauen. Aus Sicherheitsgründen wird diese App nun geschlossen. Wollten Sie wirklich einen Porno anschauen, dann kaufen Sie sich bitte ein Android Handy“. Auch beim Abschluss eines Vertrages mit T-mobile gibt es keine Frage „Haben Sie vor ihr neues Iphone in Verbindung mit Pornos zu nutzen?“

Auch bei dem Porno Zubehör schaut es bei dem Iphone gar nicht mal so schlecht aus. Zum Beispiel gibt es hier den OhMiBod (Naughtibod). Das Gerät läuft zwar nicht ausschliesslich an Apple Produkten, da man keine App braucht, aber der Vibrator wird Designtechnisch und Namenstechnisch stark dafür vermarktet:

Steve Jobs findet Android Handys voll Porno und ich finde damit hat er recht!(Bildquellen: OhMiBod)

Zu der Funtkion kann ich allerdings nichts sagen. Den Naughtibod gibt es schon sehr schönen und knalligen Farben und laut Hersteller wird der Naughtibod über die Klangmelodie der Musikstückes angesteuert, dass man gerade hört.

http://www.youtube.com/watch?v=BOXrnFJcV0k

Wie man das in dem Video sehen kann scheint das auch sehr gut zu funktionieren 🙂

Wer keine extra Hardware kaufen möchte kann sich auch aus dem Iphone einen Vibrator mit eine App namens iBrate umfunktionieren. Die App nutzt den eingebauten Vibrationsalarm. Ob es dann genauso wirkungsvoll ist kann ich aber auch nicht sagen. Vielleicht hat ja jemand schon mal die App getestet und kann dazu einen Erfahrungsbericht abgeben 😀

Aber vielleicht meinte Steve Jobs auch nicht Porno im eigentlichen Sinne? Vielleicht meinte er es auch so, wie man es heutzutage in der deutschen Jugendsprache sagt, wenn man etwas endgeil findet. Dann sagt man ja, dass ist voll Porno.

Aber egal was er nun gemeint hatte, bleibt doch nur noch die Frage „Sind wir nicht alle ein bisschen Porno“?

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.