Hohen mobilen Trafficaufkommen auf dem Android auf die Schliche kommen

Vor ein paar Tagen bekam ich von O2 eine SMS, dass ich schon 150 MB an mobilen Traffic verursacht hatte und bald auf GPRS Geschwindigkeit gedrosselt wird. Ich war zwar Anfang des Monats in Berlin und hatte dort auch etwas mehr Traffic verursacht. Aber trotzdem war es doch sehr ungewöhnlich, dass ich schon am 10. des Monates so ein hohes Datenvolumen verbraucht hatte. Als ich dann 4 Stunden später noch eine weitere SMS von O2 bekommen hatte, dass ich nun meine 200 MB erreicht hatte und mit GPRS Geschwindigkeit surfe wurde ich stutzig.
Irgendwas auf mein HTC Desire saugt das Internet leer. Aber was? Da ich aber in den letzten Tagen nichts an der Systemkonfiguration verändert und auch keine weiteren Apps installiert hatte war guter Rat teuer. Selbst ein Neustart löste das Programm  nicht. Da steht man erst einmal blöd da. Vor allem weil nicht nur unnötiger Traffic verursacht wurde, auch die Akkulaufzeit hatte sich dadurch auf 3 Stunden verkürzt. Das HTC Desire hatte ein richtiges Eigenleben und hätte es aus Verzweiflung am liebsten gleich Neuinstalliert.

Aber ich wollte auch nicht so schnell aufgeben und habe im Internet ein hilfreiches Tool gefunden mithilfe ich das Programm ausfindig machen konnte, dass innerhalb von zwei Tagen über 200 MB an Traffic verursacht hatte. Es war die Facebook App, die aus unerfindlichen Gründen irgendwas synchronisiert hat. Das Gefällt mir nicht wirklich und habe das Programm gleich mal auf meinem HTC Desire deaktiviert.

Das Programm, dass mir den Arsch gerettet hat, heißt 3G Watchdog und ist kostenlos:

Hohen mobilen Trafficaufkommen auf dem Android auf die Schliche kommenHohen mobilen Trafficaufkommen auf dem Android auf die Schliche kommen

Die Grundkonfiguration ist schnell und einfach durchgeführt. Auf Wunsch zeigt das Programm ein Symbol in der Statusleiste. Damit hat man den aktuellen Trafficstatus immer im Blick. Für genauere Informationen gibt es eine Statusseite. Aufgeschlüsselt nach ein- und susgehende Daten und das täglich, wöchentlich und monatlich. Die Anzeige aktualisiert sich nicht in Echtzeit, sondern in einem Intervall, das man selber definieren kann. Ich habe ein Aktualisierungsintervall von 1 Stunde eingestellt. Das reicht vollkommen aus und schont die Batterie 😉

Mit 3G Watchdog hat man sehr gut seinen mobilen Traffic unter Kontrolle. Was das Programm aber nicht kann ist den Traffic von jedem einzelnen Programm zu kontrollieren. Es hat mir aber dennoch sehr geholfen den Übeltäter, der meinen mobilen Traffic verbraucht hat zu finden. Alternativ hätte ich das App Droidwall nehmen können. Leider benötigt man für diese Firewall einen root Zugang, den ich leider nicht habe und ich aus Garantiegründen auch erst einmal darauf verzichte.

Hohen mobilen Trafficaufkommen auf dem Android auf die Schliche kommen

Fazit

Da bin ich noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Ich darf zwar jetzt noch die nächsten zwei Wochen mit GPRS Geschwindigkeit surfen, aber für Mail und Twitter reicht das zum Glück noch aus. Ich kann echt froh sein, dass ich bei O2 bin und mir keine Zusatzkosten entstehen. Bei anderen Mobilfunkanbietern hätte ich zum Monatsende wohl eine fette Rechnung bekommen.

Mit einem Iphone wäre mir das nicht passiert, weil es nicht Multitaskingfähig ist? Das stimmt so nicht. Auch beim Iphone läuft das Facebook App, wie viele andere Prozesse im Hintergrund und hätte auch so einen Schaden verursachen können. Das ist halt nun mal das Problem bei allen Smartphones auf dem man Apps installieren kann. Dazu muss es auch nicht unbedingt eine Fehlfunktion gewesen sein.

Der Preis, den man für die Anpassungsfähigkeit seines Handys in Kauf nehmen muss. Aber wer will aber auch schon ein Handy 1.0 mit Dotmatrixdisplay und reiner Telefonfunktion 😉

Update

Nachdem eine Zeit lang Ruhe war ging das fröhliche Daten saugen weiter. Am Ende war es doch nicht die Facebook ab, sondern die interne Synchronisation mit den Kontakten. Ich hatte vor ein paar Tagen ein paar Adressen gelöscht und vermutlich damit die Synchronisation ins wanken gebracht. Es ist kaum zu glauben, das man alleine durch die Synchronisation in wenigen Stunden mehrere 100 MB Traffic verursachen kann. Ich habe jetzt die Synchronisation deaktiviert.

Jetzt bin ich schon etwas schwer enttäuscht von meinem HTC Desire. So etwas darf einfach nicht vorkommen.

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.

Comments (24)

  1. Bin schon ewig mit einem SE P1i unterwegs, aber wenn du mich so fragst: Mein nächstes Handy wird ein Handy 1.1 – Schicke Optik, Telefon und SMS. Glaube nur sowas gibts nicht mehr.

  2. Solche Dinge machen mir Angst. Du hast ja den Übeltäter gefunden… aber mich erinnert das an meinen vorletzten Laptop, der mein DSL (!) immer komplett ausgelastet hat, ich wusste bis zum Schluss nicht, wer das nun war. Dann hat ja das ganze Gerät den Löffel gelegt… nach einem Jahr! 🙁 Es gibt so viele tolle Funktionen, aber ist wohl wie bei Medikamenten > man achte auf die Nebenwirkungen! 😛

  3. Mich sollte es nicht wundern, wenn das unerfindliche synchronisieren im Hintergrund nicht auch etwas mit deinem Adressbuch zu tun gehabt hätte – habe in diese Richtung mal einen Fernsehbeitrag über Facebook gesehen, wenn ich ihn finden sollte, werde ich ihn noch nachliefern. Allerdings frage ich mich im Moment ob 1.) das beim Approval Process von Apple aufgefallen wäre und 2.) das ein Grund wäre, eine Anwendung aus dem Store zu verbannen. Und zu deinem Multitasking-Argument: im Hintergrund synchronisiert, hätte sie bisher auf jeden Fall nicht. 😉

  4. Und hier dann auch schon der angekündigte Link zu einem Artikel der über die Synchronisierungspraktiken von Facebook ist (den TV-Ausschnitt habe ich leider nicht gefunden): http://www.heise.de/newsticker/meldung/Was-Facebook-ueber-Nicht-Mitglieder-weiss-921350.html

  5. Da muss ich aber tunlichst widersprechen: die Facebook App auf dem iPhone läuft nicht im Hintergrund, zumindest nicht unter Firmware 3.x. Wie das dann mit iOS 4 sein wird steht nochmal auf einem anderen Blatt, aber Stand heute laufen keinerlei Facebook Prozesse im Hintergrund, wenn Du auf dem iPhone die App beendest…

  6. Mir reicht mein Handy 1.0… (wobei, manchmal hätte ich schon gerne n Smartphone oder zumindest n UMTS-Stick fürs Macbook)…

  7. hombertho

    @Flo: Für die wäre ja dann das Scheckkartenhandy interessant: https://www.hombi.eu/2009/05/20/scheckkarten-handy-rx-80-pico-fuer-unter-20-euro/ Das gibt es auch in verschiedenen Farben. Da ist es schon wahnsinn, welche Größen da möglich sind. ich hatte mir ja auch schon mal überlegt so eines für den Urlaub oder als Notfallhandy zu holen.

    @Miki: Es ist leider so, dass je mehr funtkionen, umso mehr kann kaputt gehen. Zum Glück gibt es für solche Dinge Flatrates und der Schaden hält sich noch in Grenzen. Aber es ist trotzdem nicht schön, wenn ein Gerät Dinge tut, wo man nicht genau weiß, was? Da sind ja auch Daten drauf, die Privat sind.

    @Mike: Also mein Adressbuch Synchronisiere ich nicht mit Facebook. Das habe ich schon längst deaktiviert. Wenn es sich um keine Fehlfunktion gehandelt hatte, dann wüßte ich auch nicht, wieso das App nicht durch den Approval Prozess gekommen wäre? Vielleicht habe ich einfach zu viele Facebook Freunde und es musste zu viel Synchronisiert werden. Das Verhalten tritt ja erst seit ein paar Tagen auf und die Facebook App ist nicht extra installiert, sondern war beim HTC schon dabei und ist sozusagen auch getestet. Danke für den Link, den werde ich mir mal durchlesen.

    @Schultzi: Kann es sein, dass ich mich da irre, aber bei meiner Freundin kommen die Nachrichten der Facebook App auch ständig und da muss das Programm nicht offen sein. Die Synchronisation läuft zwar über push, aber trotzdem muss da ja ein Prozess laufen, der dann die Facebook App startet. Über Google habe ich direkt jetzt nichts gefunden. Mittels Prozessmonitor könnte man es herausfinden, ob da ein Prozess oder Launcher läuft. Hast du da schon mal geschaut?

    @Olli: Das schöne an einem Smartphone ist ja auch, dass man zum Beispiel mit der richtigen App daraus einen WLAN APN machen kann und dann hat sich auch das Problem mit dem UMTS Stick erledigt 🙂 Also ich könnte nicht mehr auf ein normales Handy switchen. Ausser in der Kombination mit einem iPad 🙂

  8. Also zum Iphone und OS 3.0. Da hat Shultzie schon recht. Das was du meinst wegen den Meldungen ist eine Einstellungssache beim Iphone bzw beim App. Schau mal im Ihone Menü EINSTELLUNGEN. Dort befindet sich ein Punkt BENACHRICHTIGUNGEN. Falls dieser Punk ON ist dann kann man dort die einzelnen Apps „kontrollieren“ und „taub“ stellen. Bei der Installation von Apps wie FB oder MySpace wird gefragt ob man Meldungen, Töne und Kennzeichen erhalten möchte. Einfach verneinen. Und wenn man auf Nummer Sicher gehen will dann deaktiviert man die Benachrichtigungen. Thats it.

    Wegen dem Traffic kann ich nur sagen dass das Problem bei den SIM Karten bei den Providern liegt. Ein Bekannte bekam das Motorola Milestone. Hatte seinen Vertrag bei O2 Verlängert und hatte somit noch nie ein Smartphone o.ä. Naja, am Ende des Monat kam die Rechnung. 800 Euro weil sich das Teil dauert bei FB und anderen Seiten syncronisiert hatte. Ne SMS wie bei dir kam auch keine. So wurde munter weiter Traffic gezählt und am Schluss waren es 800 Euro. Nach langen Hin & Her mit O2 wurden sich meine Bekannter und O2 einig und sie erliessen ihm 700 Euro. Glück im Unglück.

  9. Die Push Notifications laufen immer im Hintergrund, aber das ist ein in sich geschlossener Prozess, unabhängig von der jeweiligen App. Über die Server von Apple kommt nur die Nachricht, dass für diese oder jene App ein Hinweis da ist und auf ein Antippen hin wird dann die betreffende App geöffnet. Aber es ist definitiv nicht so, dass ständig im Hintergrund ein Prozess von Facebook läuft.

  10. Oh, wenn du das mit dem Adressbuch so schon kanntest, weiß ich nicht ob der Link noch viel Neues für dich bereit hält.

    Zu dem Push-Service möchte ich noch hinzufügen, dass dieser absolut sicher ist, da der Entwickler nicht viel Einfluss hat. Lediglich die Möglichkeit einer Benachrichtigung ist gegeben mit einem entsprechenden „Verweis“ an die Stelle des Programms, die beim Aufrufen der Nachricht ausgeführt werden soll. Was da im Hintergrund läuft ist also nur von Apple und war u.a. auch mal ein Argument von Steve Jobs, warum „Multitasking“ auf dem iPhone OS 3 (nein, er hat es damals nicht wirklich Multitasking genannt, wenn ich mich recht entsinne…) so viel besser sei, als auf anderen Mobiltelefonen: weil die Leute die es implementiert haben, wussten was sie tun. :whistling:

  11. hombertho

    @Tom: Ich würde das gerne ausstellen. Vor allem Nachts um drei muss da das Iphone nicht klingeln. Aber meine Freundin würde mir das übel nehmen, wenn ich das machen würde 😉
    Wie ich im Update geschrieben hatte war es dann letztendlich doch nicht die Facebook App und muss mich entschuldigen. Es war die Synchronisation mit den Kontakten über den Google Account. Es ist kaum zu glauben, was da so an Traffic zusammenkommen kann. Was hat denn der Bekannte für einen Tarif bei O2. Normalerweise wird nur ab 200 MB gedrosselt und kostet nicht extra und dann gibt es ja auch noch den Kostenairbag, dass man nie mehr als insgesamt 50 Euro zahlen muss. Da hatte er wirklich Glück. 800 Euro Rechnung. Das wäre ein schöner Urlaub.

    @Schultzie: Danke für die Aufklärung. Wie sich nun heraus gestellt hatte war es die Synchronisation der Kontakte. Was soll ich dazu noch sagen? Nun mein Iphone 3GS liegt ja noch im Schrank und das nächste Unlock kommt auch bald.

    @Mike: Wie sich heraus stellte hatte ich mich geirrt und es waren die Kontakte. Bin ich auch schwer entäauscht und genervt. Irgendwie schaffe ich es immer wieder jeden Mist anzuziehen, den es gibt. Wenn es denn Unlock gibt und ich wieder beim Iphone 3GS benutzen kann entscheide ich, ob ich das Desire noch behalte oder nicht.

  12. mmh, verdammt, aber kann man jetzt auch nichts mehr groß machen denke ich. Kannst dann ja mit dem kostenlosen Update auf iOS 4 noch mal bei der Apple-Plattform vorbeischauen und mal berichten, wie dir das so gefällt – du hast jetzt ja zumindest auch wirklich den Vergleich (jetzt natürlich von der Hardware-Seite dann abgesehen). Könnte mir vorstellen, dass gerade mit dem Release der neuen Version die Ambitionen der Jailbreak-Gemeinde wieder hochkommen. 🙂

  13. Egal was es letztendlich war seltsam ist das…
    Vielleicht solltest Du mit dem Ding mal ein vollständiges Reset machen – und dann nach und nach die Apps wieder draufziehen?

  14. hombertho

    @Mike: iOS 4 habe ich schon bei einem Kollegen gesehen, der es auf sein 3 GS installiert hat. Der war ein bisschen enttäuscht, von z.B.:
    * Multitasking ist kein wirkliches Multitasking
    * In einen Ordner passen max 16 Objekte und es können keine Unterordner erstellt werden
    Eine nette Erweiterung, aber nicht so der Durchbruch, wie es oft dargestellt wird.
    Ein Jailbreak gibt es ja schon länger. Auch für ein iOS 4. Das Problem ist aber das Netlock. Das bekommt man aktuell nicht weg, wenn man von 3.1.3 Updatet. Hier gibt es zwar schon eine Lösung, aber die wird wohl erst am 24.06 veröffentlicht. Dann werde ich wieder mein 3 GS wiederbeleben.
    Ich finde auch das neue IPhne 4 sehr sexy und der Preis von 639 Euro 16GB und 739 Euro 32GB gehen ja sogar. Aber angeblich soll das Display sehr empfindlich sein. Das soll schon kaputt gehen, wenn das Handy nur blöd auf die Ecke fällt.

    @Marc: Das wäre auch noch ein Möglichkeit, aber dann müsste ic h auch wieder eine komplette Neueinrichtung machen. Da das Handy sowieso wegen Garantie zurück geschickt werden muss (Staub unter dem Display) warte ich noch bis ich wieder mein Iphone wiederbeleben kann. Dann werde ich auch den Reset machen.

  15. Von der Qualität des iPhone 4 werde ich dir berichten, sobald ich es in den Händen halte. Leider wird das in den Niederlanden aber erst im Juli verfügbar sein. Ich mache mir eigentlich nicht so große Sorgen darüber, dass das Gerät nichts aushält: über das iPhone habe ich schon so manches Mal das Gleiche gelesen, besonders im Bezug auf Nässe soll es ja zickiger als andere Telefone sein, weil da irgendwelche Sensoren wohl ziemlich blöd/geschickt (je nachdem auf welcher Seite man sitzt) platziert wurden. Ich für meinen Teil kann davon allerdings nicht berichten und habe mein Telefon immer ohne irgendeine Schutzhülle oder solchen Quatsch bei mir – runtergefallen ist es mir auch schon mehrfach. Bis auf sehr viele unschöne Kratzer auf der Rückseite (mmh, Plastik, klasse! 😉 ) und dem verchromten Rahmen ist es aber immer noch top in Schuss.
    Bzgl. Multitasking sind wir ja noch immer in der alten Situation: würde man es tatsächlich ohne Einschränkungen freigeben, geht’s in der Folge wieder sehr auf den Akku. So hat man immerhin schon mal bei den gegebenen Möglichkeiten (wenngleich diese natürlich eingeschränkt sind, das ist zweifelsohne richtig!) die Gewissheit, dass es „einigermaßen“ professionell implementiert wurde, was da im Hintergrund ausgeführt wird.
    Die Geschichte mit den Ordnern ist natürlich etwas, das mir schon Fragezeichen auf die Stirn schreibt. Ich brauche zwar weder Unterordner noch mehr als eine Hand voll Apps in einem Ordner, allerdings entzieht es sich auch meinem Verständnis, wie Apple es immer wieder schafft Hürden einzubauen, die für den Außenstehenden zunächst mal jeder Grundlage entbehren.

  16. hombertho

    @Mike: Meinst du, dass ich nicht vorher davon berichten kann 😉 Morgen gibt es noch einen ausführlichen Bericht dazu. Darfst aber nicht schimpfen 😉
    Das mit den Hürden ist schon seltsam. Manchmal hat man den Eindruck, dass es extra gemacht wird, um es später dann als großartige Neuerung zu präsentieren.

  17. Du bist ein Arsch! 😉 Nein, quatsch, freue mich was drüber zu lesen!

  18. „Aber wer will aber auch schon ein Handy 1.0 mit Dotmatrixdisplay und reiner Telefonfunktion“

    Wenn du ein ordentliches Handy ohne kleine frimelige Tasten für einen guten Preis findest, und das Handy keine Kamera hat und auch nicht irgendwelche „nervigen“ Multimedia-Applikationen, dann schick mir einen Link. An so etwas hätte mein Vater garantiert Interesse, dummerweise haben solche Handys meist eine miserable Verarbeitung und wirken mehr wie Einmal-Handys zum Wegwerfen…

    Ich muss gestehen, dass ich da lieber ein Smartphone mit eben jenen nervigen Multimedia-Apps hätte und Wifi und was das Herz sonst noch so begehrt, aber das war mir und ist mir, solange ich nicht anfange, ein bisschen neben der Schule zu arbeiten, einfach zu teuer. 😎

  19. @Tarik

    gibt nix gescheites – event. ein Nokia c5 – ist aber nicht das was du suchst.

  20. hombertho

    @Mike: Bis jetzt habe ich noch gar nichts. Vielleicht muss ich am Ende doch nach England oder Frankreich fahren.

    @Tarik: Ja für viele reicht ein normales Handy und es kommt immer die dumme Frage „Kann man damit auch telefonieren?“ Aber wieso? Das ist ja auch Nebensache 🙂
    Ich war ja bei der Handyentwicklung voll dabei. Ich hatte noch einer der Ersten, wo es noch richtig schwer und klobig war. In die Hosentasche konnte man es noch nicht stecken. Ich bin ja noch gespannt, was noch so alles auf uns zu kommt. Die Smartphones haben ja jetzt schon mehr Power als mein Rechner vor 8 Jahren.

  21. Pinkback: Für Smartphones gibt es seit Juni 2010 bei O2 einen neuen Datentarif // hombi.eu

  22. Pinkback: Anonymous

  23. Wer auf diesem Forum gelandet ist und diesen Artiekl bis hier gelesen hat, hielt es (wie ich) für nötig, auf seinem Smartphone diesen so genannten Antivirus für Android zu installieren und kann nun nach den letzten Zeilen ahnen, was die Botschaft ist:

    Ich hab den Netcounter insalliert und dann noch den Advance-Task-Killer.
    ich habe dann solange die Prozesse einen nach dem Anderen abgeschossen, bis ich den Übeltäter ausfindig machen konnte. Das war diese Antivirus-App, die ich unnötigerweise mal installiert hatte.

    diese App hat an einem Tag 220 MB am Traffic produziert!! so ein scheiß.

    Diese App war bei mir früher in einem anderen Kontext negativ aufgefallen: Der hat sich immer automatisch geupdated und führte anschließend still und leise einen kompletten Neustart aus. ich hab stunden gebraucht um dahinter zu kommen. ich ging zunächst von einem Systemfehler aus und hab angefangen zu debuggen.

  24. @Lex: Welches Forum? Bei mir war es ja der Google Sync, der so eine Menge Traffic verursacht hatte. Das war am Ende dann auch der Grund, wieso ich dann doch wieder ein iPhone geholt hatte. Da passieren solche Dinge einfach nicht und 220 MB am Tag sind ganz schön heftig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.