Wenn der Safari mal wieder länger braucht

September 3, 2010 12 Von hombertho

Wenn es mal wieder länger dauert, dann hol dir doch ein Snickers. Wäre ich diesem Ratschlag gefolgt, dann würde ich jetzt mindestens 200 kg wiegen 😀 Zum Glück mag ich kein Snickers und ich hasse auch Wartepausem beim Surfen. Gerade in der heutigen Zeit, wo man sehr schnelle Rechner und Internetverbindungen hat, sollten solche Probleme einfach nicht mehr auftreten.

Schuld war bei mir der Safari. Jedes mal wenn ich ein Fenster aufgemacht hatte, dann habe ich erst einmal nichts, ausser einem leeren Fenster gesehen. Nach ein paar quälende Sekunden wurde dann der Inhalt angezeigt. Schuld ist aber keine langsame Internetverbindung. Firefox und andere Browser hatten bei mir keine Probleme. Den Tipp einen OpenDNS Server als DNS Server einzutragen hatte ich auch bereits schon vor langem durchgeführt.
Da ich nicht auf meinen Safari verzichten wollte hatte ich mich mal im Netz nach einer Lösung umgeschaut. Aber was brauchbares hatte ich nicht wirklich gefunden. Es schien wohl, als sei ich der Einzige, der mit dem Problem zu kämpfen hat. Durch Zufall bin ich dann auf eine Lösung gestolpert, die schnell und einfach geht.

Die Einstellung muss unter den Netwerkeinstellungen in der Systemsteuerung durchgeführt werden:

Wenn der Safari mal wieder länger braucht

Einfach in der unteren Box „IPv6 konfigurieren“ von „Automatisch“ auf  „Aus“ stellen. Das war es auch schon.

Nach einem reboot konnte ich mit Safari wieder mit der vollen Geschwindigkeit surfen und es gab auch keine nervigen Wartepausen mehr 🙂

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.