Handy im Auto mit serienmäßig verbauten Radios benutzen – Es wird nach einer perfekten Lösung gesucht

April 11, 2010 10 Von hombertho

Das Iphone Handy im Auto zu nutzen ist mein Ziel. Aber irgendwie scheint es in diesem Bereich nicht wirklich eine perfekte Lösungen zu geben. Ich habe ein Fahrzeug mit einem serienmässig speziell verbauten Radio. Dieses Radio hat eine schwache Verstärkerleistung und auch keine externen Schnittstellen, ausser einer CD Wechselsteuerung. Somit fällt bei mir die Möglichkeit weg, ein Radio eines anderen Herstellers nachzurüsten. Das ist besonders ärgerlich, weil es für die meisten Autoradios externe Anschlüsse haben, bei dem man ein Handy anschliessen kann.
Wegen dem Problem mit dem serienmässig speziell verbauten Autoradio und der fehlenden Möglichkeit einen DIN Autoradio einzubauen habe ich seit Sommer letzten Jahres den Pioneer AVIC-F500BT im Einsatz. Aber so richtig glücklich bin ich mit der Lösung nicht. Erst einmal stört mich das viele Gefummel. Ich brauche auch nicht noch ein zusätzliches Multimediasystem.  Es ist ja eigentlich schon alles in meinem Handy integriert und zu guter Letzt überzeugt mich auch nicht so wirklich die Soundqualität. Daher ist das Gerät auch mittlerweile wieder raus geflogen und bei ebay gelandet.

Da ich mit dem Klang der serienmäig verbauten Anlage auch nicht so zufrieden bin fallen auch solche fummeligen Lösungen, wie eine Adapterkassette oder ein Adapter um ein Line In Signal in die CD Wechlersteuerung einzuspeisen flach.

My day Day 25.03.2010-15

Da ich aber auch den Aufwand so gering wie möglich halten wollte und auch keine tausende von Euro für den fetten Sound im Auto ausgeben wollte hatte ich mich dazu entschieden den Autoradio Sony CDX-GT 430 U zu kaufen.

Nichts besonderes. Ein einfachens Display, CD Player, MP3, Front Aux, Front USB und Radio. Die Meinungen bei Amazon waren aber durchwegs positiv und der Preis ist auch seht attraktiv. Hätte ich mich für ein edleres Modell entschieden, hätte ich nämlich wieder das Gefummel mit dem täglichen abnehmen der Blende. Böse Menschen gibt es ja überall und so kann ich sicher sein, dass sich bei dem Ding sich keiner die Finger schmutzig macht 😀

Umso mehr hat es mich überrascht, was das Ding für einen fetten Sound raus haut. In dem Autoradio sind verschiedene Soundprofile hinterlegt. Unter anderm gibt es das Profile XPlode mit extra viel Bass. Das Programm macht seinem Namen auch alle Ehre und hat es geschafft meine serienmäßig verbauten Lautsprecher zum explodieren zu bringen:

Neue Lautsprecher Seat Ibiza

Nachdem ich das auch so nicht lassen konnte und mich das gekratze der kaputten Lautsprecher nervte, mussten neue her.

Als Ersatzlautsprecher sind die Alpine SXE 1750S eingebaut worden:

Neue Lautsprecher Seat Ibiza-2

Die Zweiwegelautsprecher haben eine Leistung von 45 Watt und einen Frequenzgang von 60Hz-20kHz. Mit den Adapterringen war der Einbau ein Kinderspiel. Ich habe darauf verzichtet, die Tür aufwendig zu dämmen. Eigentlich eine Sünde, denn wenn man den optimalen Sound im Auto haben möchte ist das Dämmen ein muß. Aber da ich den Aufwand sehr gering halten und auch jetzt unmengen an Geld und Zeit in den Umbau verschwenden wollte hatte ich es nicht gemacht.

Das primäre Ziel war einfach wieder Musik ohne den kratzenden und kaputten Lautsprecher zu hören. Das hatte ich durch den Umbau auch erreicht. Als postiver Nebeneffekt ist der Sound viel klarer. Ich habe auch einen recht ordentlichen Bass. Auch wenn es dann scheppert, wenn ich zu laut aufdrehe. Wenn ich wirklich mal verlangen nach mehr Bass habe, dann kann ich ja noch den Pioneer TS-WX11A kaufen. Das ist ein aktiver Basslautsprecher, der einfach unter dem Sitz geschraubt wird. Der wurde mir vom Kollegen wärmstens empfohlen und empfiehlt sich für alle, die sich gerne vom Bass den Rücken massieren lassen wollen 😉

Das Endergebnis

kann sich mit dem neuen Autoradio und den neuen Lautsprechern echt hören lassen. Klar kann ich mit meiner Anlage nicht beim Treffen der Tunningfreunde groß punkten, aber das will ich auch gar nicht. Für meine audiophilen Bedürfnisse reicht es und ich kann jetzt endlich mein neues HTC Desire an das Autoradio anschliessen. Gerade bei Navigation und bei Gesprächen im Auto ist das besonders schick.

Optisch kann die Anlage noch nicht so wirklich punkten. Wegen dem fehlenden DIN Radioschacht musste ich noch ein bisschen basteln:

Autoradio Sony

Wenn das Wetter aber wieder ein bisschen besser geworden ist, dann wird auch noch was für die Optik getan.

Mein Ziel viel Klang für wenig Geld war damit erreicht und die tägliche Fahrt zur Arbeit macht wieder richtig Spaß :thumbsup:

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.