Von Pommes schütteln und Apfeltaschen

Februar 5, 2010 21 Von hombertho

Gestern auf der Autobahn zwischen Bamberg und München hatte ich das Verlangen nach einem heißen Cappuccino. Da kam mir der Laden mit den zwei goldenen Bögen, auch MC Donalds genannt ganz recht. Man kann über den MC Donalds sagen was man will, aber der Cappuccino ist sehr gut und günstig. Also ich meine damit den Standard MC Donalds Cappuccino und nicht das Zeug von MC Cafe, dass um einiges teurer ist. Ich habe eh noch nie verstanden, wo da eigentlich der Unterschied liegt? Vielleicht weil sich MC Cafe viel cooler anhört?
Als ich dann so an der Theke stand und meinen Cappuccino bestellt hatte kam noch die Standardfrage nach einer Apfeltasche. Ich wollte tatsächlich auch noch eine Apfeltasche. Ja ich weiß, ich habe vor ein paar Tagen gejammert, wegen meiner Plauze. Aber so ganz ohne ist der Cappuccino ja schon ein bisschen einsam und da sind ja auch gesunde Äpfel und Vitamine drin (Vorsicht Ironie 😉 ).

Die nächste Frage war dann ob man es mitnehmen oder hier essen möchte. Das hat auch einen guten Grund. Nicht weil mich die freundliche Dame an der Theke noch darauf hinweisen will, dass ich nachdem Verzehr im Lokal auch schön mein Tablett aufräumen soll, sondern wegen der Mehrwertsteuer. Isst man im Lokal werden 19% fällig und nimmt man es mit, dann nur 7%. Als Gast kann es einem egal sein, weil man immer den gleichen Betrag zahlt.

Als ich dann so die freundliche Dame an der Theke genauer betrachtete fiel mir was auf. Nein nicht, dass es eine Schönheit war, sondern dass Ihr Dienstkleidung so ausgeschaut hatte als wäre Sie auf dem Weg zur Arbeit von einem Auto gerammt worden. Oder Sie hatte Ihre Dienstkleidung aus Versehen in die Spül- anstatt in die Waschmaschine gesteckt? Ich werde es wohl nie erfahren, weil ich mich nicht getraut hatte zu fragen. Wäre ja auch sehr unhöflich gewesen. Aber ich irgendwie wirkte das auch nicht sehr positiv auf mich. Wenn man schon da so schludert, wie schaut es dann im Thema Körperpflege aus? Wäscht Sie sich auch immer schön die Hände? Oder wollte Sie damit einfach nur unterstreichen, dass Sie jung und wild ist?

In den selben Moment ist mir dazu auch noch die aktuelle Werbung von MC Donalds in den Sinn gekommen.

http://www.youtube.com/watch?v=082LVNf8N5E

Diese Werbung scheint auch sehr zu polarisieren. Die Werbung soll zeigen, dass gerade junge Leute, die sonst keine Ausbildung bekommen bei MC Donalds eine Chance haben. Das Menschen, die Karriere machen wollen bei MC Donalds richtig sind und selbst ältere Menschen eine Chance bekommen. Über 2000 Leute sollen 2010 eingestellt werden. Das hört sich doch toll an und gerade in Zeiten von Wirtschaftskrise und Massentlassung doch echt eine Lobenswerte Einstellung für eine Firma?

Ich gebe zu ich hatte mich auch mal bei MC Donalds beworben. Das war vor 14 Jahren. Ich war jung und brauchte das Geld. Gerade wird mir mit Schrecken klar, dass es schon lange her ist und ich wohl nicht mehr jung bin 😛 Aber zu dieser Zeit waren die Arbeitsbedingungen nichts sehr prickelnd. Neben hinter der Theke zu stehen war es auch die Aufgabe den Gastraum sauber zu halten und auch die Toiletten. Mit einem Stundenlohn von 12,50 DM (Die Währung von dem Euro) war die Bezahlung auch nicht sehr hoch. Für einen Studenten hätte es gereicht, weil man ja keine Abgaben hat. Aber es war dann auch eine kurze Karriere bei MC Donalds, denn ich wurde nicht genommen.

Aber es gibt ja auch noch ein Leben ohne MC Donalds und da gab es doch noch so eine andere Fast Food Kette:

Von Pommes schütteln und Apfeltaschen

Mir fällt nur gerade nicht der Name ein, aber da gehe ich übrigens lieber hin, wenn ich etwas essen möchte 😉

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.