Es klappert die Mühle am rauschenden Bach … Klip Klap

Heute habe ich mir mal mein Bildarchiv angeschaut und da ist mit ein Motiv vom Projekt 52/09 in die Hände gefallen. Es ging um das Wochenthema 25 „100m von zu Hause entfernt„. Ich hatte dazu ein Bild von einer Mühle eingereicht, die sozusagen vor unserer Tür steht und hinter der auch eine spannende Geschichte steckt, die nicht für alle beteiligten gut ausgegangen ist. Seit diesem Ereignis ist die Mühle ein Denkmahl, dass bis heute nicht verändert wurde.
Ich habe das Bild noch einmal neu bearbeitet. Zu seiner Zeit hatte ich es stark beschnitten, da es durch die Tonnenverzerrung des Objektives zu viele fallende Linien gab.

Ich habe jetzt die Tonnenverzerrung entfernt, die Belichtung verändert, das Bild nachgeschärft und die Kontraste verstärkt

Mühle Bamberg - Reloaded

So gefällt es mir schon viel besser. Leider hat mir noch ein bisschen mehr Weitwinkel gefehlt, aber das bekommt man auch nicht mehr durch Nachbearbeitung hin 😉

Hier ist noch einmal das Originalbild, dass ich vor einem halben Jahr bearbeitet hatte:

P52-09- Thema Woche 25 - 100m vom zu Hause entfernt

und so schaut das neu Bearbeitete Bild im Sepia Look von damals aus:

Mühle Bamberg Sepia

Wenn das mal kein Unterschied ist. Das ist auch der Grund wieso ich ausschliesslich in RAW fotografiere und auch meine Bilder archiviere. So kann man seine Bilder problemlos und ohne Verlust nachbearbeiten und nach Lust und Laune verändern 🙂

Und weil eine Mühle ohne Mühlenrad nicht komplett ist habe ich hier noch ein Bild, das ich in Nürnberg vom Lederersteg aus fotografiert habe:

Mühle Nürnberg

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.

Comments (9)

  1. Hi Thomas, deine Bilder finde ich immer wieder gelungen. Deine Bearbeitung ist super und gern lese ich auch immer deine Tipps dazu. Wobei ich hier ehrlich sein möchte. Mir ist bissl zu viel Schärfe drin … ohne seh ich heute mit der Brille nur klarer?

  2. Orrr, Sepia sieht megageil aus! Ich mag es sonst nicht wenn man Bilder in Sepia verunstalltet aber das ist awesome!

  3. Die „reloaded“ Version gefällt mir am besten. Schöne Farben. Was mich noch interessiert, auf flickr hab ich in den exifs gesehen, dass du LR verwendest. Soweit ich weiss, kann man mit LR direkt keine Tonnenverzerrungen bearbeiten. Hab’s jedenfalls nicht entdeckt. Und ein plugin für LR kenn ich auch nicht. Wie hast du das gemacht?

    Grüße
    ivan

  4. Thomas, cooles Bild und noch besser wenn man es nachbearbeitet sieht! Hast du das mit Topaz gemacht?

    Und auf die Gefahr hin mich zu blamieren! Was ist Sepia?

    Gruß eines Unwissenden
    Matthias

  5. hombertho

    @Nickmalolle: Ehrliche Meinungen sind immer gerne gesehen. Ich muss auch gestehen, dass ich im Moment auf einem schärfe Trip. Ich versuche mich aber auch schon zu bremsen und nicht überall so viel Schärfe rein zu bringen.

    @Basti: Danke sehr 🙂 Ich bin ja auch mehr ein Freund von bunt.

    @Ivan: Freut mich das die Version gefällt. Du hast richtig beobachtet. Ich benutze nur Lightroom und habe kein Grafikprogramm am start. Ich benutze dafür ein kleines Progrämmchen, dass ich hier demnächst mal vorstellen werden. Damit bekommst du solche Verzerrungen problemlos raus.

    @Matthias: Ja na klar waren hier meine Topaz Plugins im Spiel. Mit Lightroom alleine hätte man das nie hin bekommen. Ich werde echt noch zu einem Topaz Fan. Frag mich nur, wieso ich damals so lange überlegen musste ob sich die Investition lohnt. In Sepia sind die bräunlichen Bilder gemeint, die durch chemische Prozesse diese Farbe bekommen haben. Davon sind Bilder vor den 60iger Jahren betroffen. http://de.wikipedia.org/wiki/Sepia_%28Fotografie%29

  6. Richtig cooles Bild, aber auch die anderen Bilder find ich gut gelungen *Sandkärwarulez*

  7. Wunderschön…du schriebst das ist bei dir in der Nähe. Du wohnst auch ländlich so. Toll.. Ich mag sowas sehr!

  8. Und wieder ein super Bilder von deiner Heimatstadt.
    Langsam bringst du mich echt auf den Geschmack mal als Tourist an einem Wochenende hinzufahren…
    Grüße
    Björn

  9. hombertho

    @Micha: Danke und da stimme ich dir vollkommen zu 😀

    @Michaela: Na Bamberg hat zwar nur 70.000 Einwohner, aber ländlich würde ich es nicht bezeichnen 😀 Nein ist genau in der Innenstadt im Mühlenviertel. Dahinter sieht man noch die andere Mühle und hinter dieser im Krieg beschädigten Mühle war auch noch eine, die komplett zerstört wurde.

    @Björn: Danke. Wenn du dich mal dazu entscheiden solltest kannst du ja mal bescheid geben. Dann kann ich dir mal so ein paar hübsche Ecken zeigen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.