Es klappert die Mühle am rauschenden Bach … Klip Klap

Januar 8, 2010 9 Von hombertho

Heute habe ich mir mal mein Bildarchiv angeschaut und da ist mit ein Motiv vom Projekt 52/09 in die Hände gefallen. Es ging um das Wochenthema 25 „100m von zu Hause entfernt„. Ich hatte dazu ein Bild von einer Mühle eingereicht, die sozusagen vor unserer Tür steht und hinter der auch eine spannende Geschichte steckt, die nicht für alle beteiligten gut ausgegangen ist. Seit diesem Ereignis ist die Mühle ein Denkmahl, dass bis heute nicht verändert wurde.
Ich habe das Bild noch einmal neu bearbeitet. Zu seiner Zeit hatte ich es stark beschnitten, da es durch die Tonnenverzerrung des Objektives zu viele fallende Linien gab.

Ich habe jetzt die Tonnenverzerrung entfernt, die Belichtung verändert, das Bild nachgeschärft und die Kontraste verstärkt

Mühle Bamberg - Reloaded

So gefällt es mir schon viel besser. Leider hat mir noch ein bisschen mehr Weitwinkel gefehlt, aber das bekommt man auch nicht mehr durch Nachbearbeitung hin 😉

Hier ist noch einmal das Originalbild, dass ich vor einem halben Jahr bearbeitet hatte:

P52-09- Thema Woche 25 - 100m vom zu Hause entfernt

und so schaut das neu Bearbeitete Bild im Sepia Look von damals aus:

Mühle Bamberg Sepia

Wenn das mal kein Unterschied ist. Das ist auch der Grund wieso ich ausschliesslich in RAW fotografiere und auch meine Bilder archiviere. So kann man seine Bilder problemlos und ohne Verlust nachbearbeiten und nach Lust und Laune verändern 🙂

Und weil eine Mühle ohne Mühlenrad nicht komplett ist habe ich hier noch ein Bild, das ich in Nürnberg vom Lederersteg aus fotografiert habe:

Mühle Nürnberg

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.