Adobe Photoshop CS5 steht in den Startlöchern, aber ich fange erst einmal klein an und übe schon mal

Adobe Photoshop CS5 steht in den Startlöchern, aber ich fange erst einmal klein an und übe schon mal

April 7, 2010 18 Von hombertho

Während Adobe Photoshop CS5 schon in den Startlöchern steht, hatte ich mich vor ein paar Wochen entschieden erst einmal Adobe Photoshop Elements 8Adobe Photoshop CS5 steht in den Startlöchern, aber ich fange erst einmal klein an und übe schon mal zu probieren. Ich wollte erst einmal ein bisschen in die Grafikbearbeitung hinein schnuppern und zusammen mit Elements+ steht Adobe Photoshop Elements 8 seinem großen Bruder in fast nichts nach.
Mein erstes Opfer ist ein Bild, dass im letzten Kreta Urlaub entstanden ist. Dieses Auto stand so verlassen am Straßenrand und wollte fotografiert werden. Aber irgendwie konnte mich das Ergebnis nicht so wirklich überzeugen. In Photoshop habe ich einfach mal eine neue Ebene durch kopieren erstellt, das Auto ausgeschnitten und mit den Topaz Plugins bearbeitet. Die arbeiten wunderbar mit Adobe Photoshop Elements zusammen. Das war ja auch eine Vorraussetzung für den Kauf von Elements. Die Originalebene habe ich in B&W umgewandelt, damit der Fokus auf das alte Auto gelenkt wird.

Heraus gekommen ist dann ganz quick and dirty folgendes Bild:

Erste Schritte Adobe Photosho Elemtens

Ich finde das Ergebnis kann sich für den ersten Versuch doch schon mal sehen lassen 😉

Das ganze schaute in Adobe Photoshop Elements 8 so aus:

Adobe Photoshop CS5 steht in den Startlöchern, aber ich fange erst einmal klein an und übe schon mal

An der Seitenleiste kann man auch ganz gut die extra Funktionen von Elements+ erkennen. Diese hatte ich zum Beispiel sehr gut für das Out of Bounds Tutorial von Bernd gebrauchen können. Das Ergebnis ist aber leider nicht ganz so toll geworden. Deswegen ist meine Versuch dann auch wieder schnell im Mülleimer gelandet.

Ein weiteres Beispiel mit zwei Ebenen ist folgendes Bild:

Erste Schritte Adobe Photosho Elemtens-2

Das Auto habe ich in einem HDR Stil mit den Topaz Plugins geschärft und den Hintergrund habe ich so belassen, wie er von der Kamera aufgenommen wurde. So entsteht auch nur am Auto eine tolle Spiegelung des Lacks. Hätte ich dieses Bild in Lightroom bearbeitet, dann wäre auch der Hintergrund geschärft worden und das Bild hätte sehr unwirklich ausgesehen.

Mein bisheriges Fazit

Es macht wirklich sehr viel Spass mit Adobe Photoshop Elements 8 tiefer in die Bildbearbeitung zu tauchen. Dank Elements+ hat man fast ein vollwertiges Adobe Photoshop. Leider kann Elements+ aber nicht alle Funkionen des großen Bruders ergänzen. Zum Beispiel muss man mit 8bit statt 16bit Ebenen leben. In der bisherigen Praxis konnte ich aber da noch wirklich keinen Nachteil sehen. Als blutiger Anfänger werde ich da auch noch nicht so schnell an Grenzen stoßen. Das war auch der Grund wieso ich mich erst einmal für Elements entschieden hatte. Sollte wirklich mal der Tag kommen, an dem ich mir sage, dass mir die Funktionen nicht mehr reichen, dann kann ich jederzeit auf CSx updaten ohne das ich am Ende drauf zahlen muss 🙂

Auf der Adobe TV Seite gibt es immerhin zwei kostenlose Tutorial Videos für Adobe Photoshop Elements. Auf Youtube gibt es über 575 Tutorial Videos Das reicht für die nächste Zeit dicke aus um zu üben 🙂

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.