Mit dem Schrittzähler dem Winterspeck vorbeugen

Mit dem Schrittzähler dem Winterspeck vorbeugen

Oktober 24, 2010 27 Von hombertho

Die Tage werden kürzer, draußen wird es kälter und langsam aber sicher wird dann auch in diesem Jahr wieder der Winterspeck Einzug auf unseren Hüften halten. Wir sind draußen weniger aktiv, und auch in unseren kuscheligen vier Wänden ist uns eher danach es uns gut gehen zu lassen. Der Höchststand des Winterspecks wird dann meist um Weihnachten herum sein, wenn wir feststellen, dass wir kaum mehr in unsere Klamotten passen und damit steht dann wieder ein dickes Trainingsprogramm auf dem Plan.

Im Prinzip ist das jedes Jahr wieder das gleiche, als ob wir aus den Vorjahren nicht gelernt hätten, uns wie Hamster im Rad befinden und immer die gleichen Kreise drehen. Aus diesem Grund möchte ich Euch heute ein Programm vorstellen, wie dem Winterspeck vorgebeugt werden kann. Und zwar ganz einfach mit einem Schrittzähler.

Natürlich reicht der Schrittzähler alleine nicht aus, dazu gehört auch ein kleines Trainingsprogramm. Doch im Gegensatz zu vielem anderen ist das Schrittzähler Programm ganz einfach in den Alltag integrierbar und bedarf auch keiner allzu großen Investition, sondern einfach nur etwas Motivation, Willen und Durchhaltevermögen. Auch kann ein solches Schrittzähler Programm wirklich von jedem durchgeführt und individuell angepasst werden.

Es soll aber auch erwähnt sein, dass das Schrittzähler Programm kein Freifahrtschein dafür ist, alles in sich hineinzuschaufeln, was es an Weihnachtsleckerein auf dem Markt so gibt. Wenn wir mit dem Schrittzähler Programm aktiv mehr Kalorien verbrennen, können wir uns nicht gleichzeitig das Doppelte und Dreifache davon wieder in die Figur werfen, ohne Auswerkungen an unserem Körper zu merken.

Zum Schrittzähler Programm zur Vermeidung des Winterspecks braucht es als erstes Mal einen Schrittzähler, denn wir wollen unser Gehirn schließlich nicht den ganzen Tag mit Zählen beschäftigen, sondern diese Aufgabe dem entsprechenden Equipment überlassen. Wer keinen Schrittzähler zu Hause hat, dem empfehle ich den Omron Walking Style II, ein Schrittzähler aus gutem Hause, der seine Arbeit tut und zugleich die Werte der letzten 7 Tage automatisch speichert.

Als nächstes braucht es einen Plan. Dafür solltest Du erst einmal ein paar Tage mit dem Schrittzähler ganz normal Deinen Alltag verbringen. Am Ende eines jeden Tages hast Du die Anzahl Deiner Schritte, die Du pro Tag tätigst. Aus diesen berechnest Du den Mittelwert und schlägst dann als Ziel 3000 oben drauf. Nehmen wir mal an Dein Mittelwelt ist 4000, dann ist Dein Ziel nun erst einmal 7000. Von nun an bemühst Du Dich jeden Tag 7000 Schritte zu laufen.

Dazu wird es nötig sein, dass Du den einen oder anderen Spaziergang mehr einlegst, die eine oder andere Sache statt dem Auto zu Fuß erledigst und Treppen steigst, statt Aufzug zu fahren. Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Zahl seiner Schritte zu erhöhen. Wenn mir z.B. gerade mal nicht danach ist draußen zu walken, weil bei diesem Wetter ja nicht mal ein Hund vor die Tür gejagt wird, dann öffne ich das Fenster (Frischluft ist immer gut) und marschiere auf der Stelle. Oder ich stelle mich auf meinem Crosstrainer.

Ziel des Schrittzähler Programms ist es auf täglich 10.000 Schritte zu kommen. Die sind für unsere Gesundheit und Fitness gut und verbrennen auch ordentlich was an Kalorien. Aber nicht für jeden von uns eignet es sich gleich mit 10.000 Schritten anzufangen, wir würden eventuell aus dem allerletzten Loch pfeifen. Also nähern wir uns diesem Ziel ganz einfach Schrittweise, innerhalb einiger Wochen. Jede Woche erhöhen wir unser Ziel um 1000 Schritte, bis wir dann dauerhaft 10.000 Schritte pro Tag gehen.

Mit etwas Motivation und Durchhaltevermögen für den gesamten Herbst und Winter hilft das Schrittzähler Programm dabei, dem Winterspeck aktiv vorzubeugen. Im besten Fall wird es durch weitere sportliche Tätigkeiten ergänzt. Aber auch alleine für sich ist das Schrittzähler Programm ein guter Weg in einen fitten und gesunden Alltag.

Abschließend möchte ich mich bei Thomas für diese Gastartikel Aktion bedanken und würde mich freuen, wenn Ihr mich auf meinem Shopping & Schnäppchen Blog besuchen würdet. Ich hoffe Euch gefällt das Schrittzähler Programm und der ein oder andere von Euch findet so einen Weg, dem Winterspeck erst gar keine Chance zu geben. Ich selbst habe den Schrittzähler seit Mitte September zu meinem täglichen Begleiter gemacht und fühle mich mit diesem Programm sehr wohl.

Eure Tanja

Mit dem Schrittzähler dem Winterspeck vorbeugen

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.