Buchrezension: Der Igel-Faktor

Buchrezension: Der Igel-Faktor

November 4, 2010 9 Von hombertho

Vor 4 Wochen etwa fiel mir ein Tweet in meiner Twitter timeline von Michael Kirchner auf, in dem er anfragte, wer Interesse hätte, auf dem eigenen Fotografieblog interessante Fotobücher zu rezensieren.

Randnotiz: Michael Kirchner ist Portrait- und Werbefotograf, betreibt das Fotostudio Omori in Schriesheim (zwischen Mannheim und Heidelberg) und ist Herausgeber und Autor des Blogs fotografr.de

Ich meldete mich und bekam auch prompt eine Email von ihm, mit einer wirklich interessanten Auswahl an Büchern und DVD’s. Allesamt bekannte Werke über Fotografie, welche dem aufmerksamen Fotografie Liebhaber im Bücherregal sofort ins Auge springen würden. Mit einer  einzigen Ausnahme: Der Igel-Faktor! Hmn, ein Kinderbuch? Dachte ich spontan. Aber ich irrte mich natürlich

Um was geht es nun in dem Buch:
“Der Igel-Faktor – Erfolgreiche Neukunden-Gewinnung im Internet”.

Das Buch beinhaltet 55011 Wörter, 389482 Zeichen, 1670 Absätze und 6597 Zeilen.
Zu dem sorgen 101 Fragen in 9 Checklisten, 10 Kapitel mit insgesamt 73 Runden (Unterkapitel) mit praktischen Tipps und Tricks für eine ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis.

Kurz gesagt, es geht um einen teilweise interaktiven Ratgeber, der Unternehmen aufzeigen will, wie man sich mit geringem Budget professionell online so gut positioniert, dass der eigene Webauftritt nicht nur Geld kostet, sondern auch Hilfsmittel zur Gewinnsteigerung sein kann. Das bedeutet, ob Marketing Experte, Webmaster eines  kleinen Unternehmens  oder  klassischer Einzelkämpfer, alle Interessierten bekommen hier konzentriert  praxiserprobte Hilfsmittel an die Hand, um selber herausfinden zu können, wie die Akquise im WWW effektiver funktioniert.

Der erste Eindruck, was den Schreibstil, die Gliederung und das Format  des Buches angeht, ist durchaus positiv. Als “benutzerfreundlich” würde ich es beschreiben, da es im Taschenbuch Format herausgebracht wurde und demnach überaus handlich ist.  Das Buch liest sich leicht und es macht Spaß, den Gedanken des Autors zu folgen.  Was ich sehr kreativ finde, ist die Basis, auf der dieses Buch geschrieben wurde. Nämlich auf dem Märchen vom Hasen und vom Igel. Wer kennt das Märchen nicht?! Prinzipien aus der Symbolik eines Märchens herzuleiten ist nicht neu, aber hier wurde der Rote Faden konsequent durchgezogen.

Das Inhaltsverzeichnis gibt bereits den ersten Überblick. Die Themen sind sinnvoll aufeinander aufgebaut, wobei ein querlesen (was ich gerne mache) absolut möglich ist, da die Kapitel thematisch ineinander abgeschlossen sind.

Dass in dem Buch eher ein Marketing Konzept vorgestellt wird  und keine Anleitung zur Suchmaschinenoptimierung für Einsteiger, sollte einem klar sein. Das bedeutet auch, dass die Themen wie eben Suchmaschinenoptimierung, Content Management Systeme, Twitter, Metatags, Google AdWords, RSS, Podcasts, etc. auch nur an der Oberfläche angesprochen werden können.

Dass die Marketing-Konzepte und die Tipps zur Kunden Gewinnung und Kundenbindung  nicht grundlegend neu sind, dürfte auch klar sein. Das besondere aber an diesem Buch ist, dass der Autor es mit einer frischen und humorvollen Art schafft, auch Neueinsteigern einen Ratgeber an die Hand zu geben, welcher dabei helfen kann, sinnvolle Entscheidungen für das eigene Unternehmen zu treffen.

SchlusBuchrezension: Der Igel-Faktorsendlich gilt auch hier, wie bei jedem anderen Buch auch, man muss sich selbst seine Meinung darüber bilden und mal reinschauen. Einen näheren Blick,  vor allem in der Planungsphase einer Selbständigkeit, sollte der angehende Unternehmer hier definitiv reinwerfen.

Mehr Informationen über das Buch und dem Autor unter igel-faktor.de

ISBN-10:3-938358-86-6
Verlag:BusinessVillage GmbH
Einband:Taschenbuch
Preis: 24,80 €

Quelle:
Thoxan GmbH – Agentur für neue medien / BusinessVillage Verlag

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.