Jahresrückblick: Mein Blog-Jahr 2010 auf hombertho.de

Jahresrückblick: Mein Blog-Jahr 2010 auf hombertho.de

Dezember 30, 2010 12 Von hombertho

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist Zeit für einen Jahresrückblick. Auch wenn ich mit dem Jahresrückblick nicht alleine da stehe und man aktuell von Jahresrückblicken schier erschlagen wird. Aber das ist einfach der perfekte Zeitpunkt um einfach mal zurück zu schauen und das vergangene Blog-Jahr Revue passieren zu lassen 😉

Jahresrückblick: Mein Blog-Jahr 2010 auf hombertho.de

Technische Änderungen

2010 wurde in diesem Blog einiges geändert. Das fängt an mit den optischen Änderungen, welche von mir selbst durchgeführt wurden. Mein Ziel war es ein persönliches Theme zu bekommen, dass zugleich aber auch nicht zu überladen rüber kommt. Das finde ich ist mir sehr gut gelungen. Auch wenn es noch ein paar Punkte auf meiner Liste gibt, die ich noch gerne optisch hier ändern möchte.

Besonders toll war, dass ich dieses Jahr dank Michael auch ein eigenes Logo bekommen hatte  :thumbsup:

Auch technisch hat sich sehr viel geändert. Es wurden viele Plugins gelöscht bzw ersetzt. Ich habe auch angefangen selber Erweiterungen zu Programmieren, die es sonst so nicht gibt. Das hat mir geholfen mein Wissen unter PHP zu erweitern. Ideen für weitere Erweiterungen hätte ich auch noch, aber auch hier fehlt mir einfach leider die Zeit.

Es kam auch oft die Anfrage, ob ich die Plugins nicht gerne für die Allgemeinheit zur Verfügung stellen könnte. Das wäre ich auch gerne, aber leider ist es auch noch ein langer Weg zu einem angepassten Plugin bis hin zu einem offiziellen WordPress Plugin. Dafür habe ich bis jetzt auch noch keine Zeit gefunden.

Seit August 2010 läuft meine Seite auch auf einem richtig schnellen Server. Dieser hat aktuell noch ein paar Reserven nach oben, aber lieber etwas zu viel Luft, als zu wenig. Finanziell war es ja ein Schnäppchen, da ich mit allem drum und dran knapp 250 Euro bezahlt hatte.

Der Blog in Zahlen

Bei den Zahlen hat sich im Jahr 2010 doch einiges getan. Hatte ich am Anfang des Jahres so im Schnitt täglichen 800 – 900 Besucher hat sich Ende des Jahres die Anzahl der Besucher um die 2.100 eingependelt. Die Seitenansichten sind natürlich entsprechend auch gestiegen. Lagen diese am Anfang des Jahres so im Schnitt bei 1.400 Seitenaufrufen, so waren es am Ende des Jahres so um die 3.000 Seitenaufrufe. Das einzige wo ich nicht so zufrieden sein kann ist das Verhältnis von Besuchern und Seitenansichten.

Zusammengefasst komme ich so im Jahr 2010 auf eine für mich beachtliche Zahl von 564.196 Besuchern und 869.565 Seitenaufrufen.

Leider gab es 2010 nach einer positiven Entwicklung auch eine negative. So bin ich im April 2010 mit dem Pagerank von 2 auf 4 gestiegen. Im September bin ich dann aber aus immer noch nicht geklärten Gründen wieder auf PR 2 gefallen. Da es keinen Pagerank Update gab und ich auch die entsprechenden Backlinks habe kann es viele Gründe haben. Aber gerade in der Besucherstatistik und im Google Index hat sich dies aber nicht negativ ausgewirkt. Allerdings würde ich auch nicht ausschließen, dass es dennoch negative Auswirkungen hat. Aber vielleicht hat Google ja noch ein einsehen und gibt mir 2011 dann wieder meinen Pagerank 4 zurück 😉

Bei den Feed-Abonnenten konnte ich meine Leser von 415 auf 725 steigern. Wer am Ende dann auch wirklich meinen Blog liest bleibt wohl ein Geheimnis, da ich von der Aussagekraft dieser Zahlen doch stark zweifel.

Facebook Fans sind 225 dazu gekommen. Diese Funktion hatte ich ja erst im Mai diesen Jahres aktiviert. Ich traue diesen Zahlen auch nicht so wirklich und kann auch nicht als Qualitätsmerkmal genommen werden.

Auf den Punkt Einnahmen werde ich nicht weiter eingehen. Es ist ein Punkt mit dem man sich keine Freunde schafft und damit entweder Neid oder Mitleid erregt. Ich kann nur sagen, dass man damit recht zufrieden sein kann. Abzüglich der Steuern wird auch sicherlich noch die ein oder andere Sonderausgabe drin sein. Für ein Auto reicht es aber nicht ganz und herunter gebrochen auf die Arbeitszeit, die ich mit dem Blog verbracht hatte würde mich nicht einmal ein 1 Euro Jobber beneiden. Aber ich betreibe den Blog auch nicht, weil ich das Geld brauche, sondern weil es mein Hobby ist und es mir Spaß macht. Aber natürlich nimmt man auch gerne das Geld mit, wenn man dazu die Möglichkeit hat. Ich schade damit ja keinem und ich habe es auch immer vermieden mit Werbung auf meiner Seite zu übertreiben.

Die erfolgreichsten Artikel

Diese Frage lässt sich nicht so leicht beantworten. Was ist der erfolgreichste Artikel? Einer der oft gelesen, oder der oft Kommentiert wurde? Oder ist es der Artikel, der am meisten Geld eingefahren hatte?

Insgesamt habe ich in dem Jahr 2010 406 Artikel geschrieben. Davon wurden folgende am häufigsten gelesen

Neben diesen Top Seiten gibt es aber auch Seiten, die weniger als 100 mal gelesen wurden. Darunter sind aber nicht nur Artikel, die ich mal auf die Schnelle geschrieben, sondern auch sehr viel Arbeit rein gesteckt hatte. Das ist natürlich schon etwas deprimierend, aber so ist halt auch mal im Blog-Geschäft. Es kommt nicht darauf an, wie viel man schreibt, sondern das man über das richtige Thema schreibt. Erst wenn man in Google gut rankt, dann wird man auch gelesen und gefunden. Daher mag es zwar effektiv sein, wenn man sehr viele Artikel schreibt, aber es ist eben effizienter, wenn man Artikel schreibt die gut bei Google ranken und die breite Masse ansprechen. Da ich aber keinen Nischenblog, sondern eine Heile-Welt-Blog betreibe ist das schwierig.

Wenn es aber so einfach wäre immer solche Artikel zu schreiben, dann würde man sich auch die Zeit für die Artikel sparen, die nicht sooft gelesen werden. Das ist auch der Punkt, wo viele Blogger schnell die Lust verlieren.

Übrigens war der Top Artikel 2010 mit Borderlinx auch der Artikel mit den meisten Kommentaren. Insgesamt 1.278 sind zusammen gekommen. Mittlerweile wird dieser Artikel aber so gut wie kaum aufgerufen, weil Borderlinx uninteressant geworden ist und man ein iPhone ja schon in Deutschland kaufen kann.

Es gab insgesamt 9.838 Kommentare, wobei davon 1.689 von mir selber geschrieben wurden 😉 Ich kommentiere halt auch sehr viel, aber ich halte immer noch an dem Grundsatz fest, dass ich auch jeden Kommentar beantworte.

Aktionen in 2010

Bei meiner Blogparade 99 verlassene Häuser sind immerhin schon 158 Häuser hinzugekommen. Wer möchte kann hier gerne weitere hinzufügen. Jeder ist dazu eingeladen und es gibt keine besonderen Auflagen. Die Häuser müssen halt nur verlassen sein 😉

2010 gab es bei mir zum ersten Mal eine Gastartikel-Aktion, die wie ich finde richtig gut abgelaufen ist. Zwanzig gute Artikel wurden veröffentlicht und haben verhindert, dass der Blog in der Zwischenzeit verwaist 😀

Es gab auch mehrere Gewinnspiele. Viele sind bei euch auch sehr gut angekommen. Was mich besonders verwundert hat ist, dass es nicht auf den Wert des Preises ankommt. So hatte ich bei dem Gewinnspiel für ein Kissen, oder der CD von den Fantastischen Vier mehr Teilnehmer, als für ein 250 Euro teures Lichttherapiegerät. Die Meinungen zu Gewinnspielen auf Blogs ist ja recht unterschiedlich. Manche finden es gut und manche eher für Überflüssig. Gerade aus dem Grund, weil es mittlerweile sehr viele Gewinnspiele auf Blogs gibt. Aber man muss ja nicht mitmachen und ich finde es auch nicht schlecht ab und zu was unter die Leute zu bringen.

Was noch?

Es gibt sicherlich noch viel, aber irgendwann muss der Artikel auch mal sein Ende finden. Aber ich möchte auf jeden Fall noch den vielen treuen Lesern und Kommentatoren für das tolle Blog-Jahr 2010 danken. Ohne euch würde das hier natürlich alles gar keinen Spaß machen 😉

Ausblick 2011

Den gibt es heute noch nicht ;-) Dazu werde ich am 1.1.11 noch einen gesonderten Artikel schreiben 🙂

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.