Ping Optimizer – Der SEO Versuch ging wohl nach hinten los

Dezember 21, 2009 16 Von hombertho

Bei Andreas hatte ich mitte des Jahres über das WordPress Plugin Ping Optimizer von Maxblogpress das erste mal gehört. Es hat sich auch wirklich alles super angehört, denn mit diesem Plugin kann man verhindern, dass der eigene Blog durch Pingspam auf irgendwelchen Blacklists landet.

Die Installation des Plugins erfordert eine Registrierung beim Hersteller. Dafür sollte man auch unbedingt eine Wegwerfadresse verwenden, denn es kommt wirklich eine Menge Spam von diesem Anbieter. Danach kann man das Plugin aber kostenlos nutzen und pingt nur die eingetragenen Pingdienste, wenn man einen Artikel neu veröffentlicht. Durch die tolle Log-Funktion sieht man auch wann welcher Artikel die Pingdienste angepingt hat und wann die Pings unterdrückt wurden.

Braucht man dieses Plugin eigentlich? Nachdem dieses Plugin schon seit einem Jahr nicht mehr aktualisiert wurde und es ursprünglich für WordPress 2.3 geschrieben wurde kamen mir langsam Zweifel an dem Nutzen des Plugins. Ausserdem war mir das Plugin nicht mehr so ganz geheuer. Pingt es denn wirklich richtig und was macht das Plugin sonst noch so im Hintergrund? Ich hatte ja hier schon mal über schlechte Erfahrungen mit WordPress Plugins geschrieben. Dazu kam es in den letzten Monaten öfters vor, dass meine Artikel nicht mehr in Google Index aufgetaucht sind bzw dass ich insgesamt nur 576 eindeutige Einträge habe, obwohl ich schon alleine 821 Artikel geschrieben hatte.

Letzte Woche habe ich mich getraut und einfach mal das Plugin deaktiviert. Nach der heutigen Auswertung ist mir sofort aufgefallen, dass seitdem wirklich jeder Artikel im Google Index ist und ich statt 576 eindeutige Einträge auf einmal 821 in Google habe.

Hombertho_Suchergebnis

Also wenn das keine eindeutigen Zahlen sind, dann weiß ich auch nicht. Damit steht für mich auch eindeutig fest, dass der MBP Ping Optimizer bei mir aus der Plugin Liste raus fliegt. Ich denke, das WordPress von Haus aus schon richtig pingt und auch die Pingdienste so intellegent sind, dass sie unnützen Pingspam ignorieren.

Das einzige was mir jetzt fehlt ist die schöne Pingstatistik. Als Alternative habe ich nun das Plugin Ping List Checker installiert. Zwar kommt es bei weitem nicht an die Ping Optimizer Statistiken ran, aber ich kann damit zumindest testen ob die Pingdienste alle erreichbar sind.

Hat von euch jemand MBP Ping Optimizer installiert und ähnliche Erfahrungen gemacht, oder seit ihr komplett anderer Meinung und seit von dem Plugin vollkommen überzeugt?

Ich möchte damit das Plugin nicht schlecht reden. Es ist gut möglich, dass ich vielleicht doch irgendwann auf einer Blackliste lande, aber ich kann es nicht so wirklich glauben. Ich habe noch von keinem Fall gehört, dass dies jemals passiert wäre. Am Ende war einfach nur der  Glaube da, dass dieses Plugin toll und nützlich ist. In meinem Fall hat es sich gelohnt dieses Plugin zu deaktivieren und nicht zu nutzen. 1/3 mehr Suchmaschineneintäge sind halt nicht gerade wenig 🙂

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.