Und plötzlich war für 4 Stunden auf meinen Blog der Teufel los

Februar 11, 2010 21 Von hombertho

Als ich vorgestern von der Arbeit Heim gekommen bin hatte ich meinen Augen nicht getraut. Die Besucherzahlen sind ins unermessliche gestiegen. Da ich über nichts besonders gebloggt hatte, war ich schon etwas verwundert was da auf einmal auf meinem Server da jetzt so abgeht.
Die Besucherzahlen und die Seitenzugriffszahlen haben sich ab 16 Uhr rasant schnell verdoppelt und sind gegen 20 Uhr dann wieder genauso schnell auf normale Werte zurück gegangen.

Und plötzlich war für 4 Stunden auf meinen Blog der Teufel los

Schnell hat sich heraus gestellt woher die Leute kamen und wohin sie wollten:

Und plötzlich war für 4 Stunden auf meinen Blog der Teufel los

Der Artikel mit den Arsch mit Ohren von Haribo wurde in dem Forum gepostet und schon wurde wie wild geklickt. Dabei ist es nicht einmal ein besonders toller Artikel und auch sehr kurz gehalten. Ich hatte mir diese Gummibärchen gekauft, ein Foto gemacht und ein paar Sätze dazu geschrieben. Die Gummibärchen schauen nicht nur lustig aus, sondern sind echt lecker. Die sollte es demnächst auch wieder in der Norma geben. Dieses Jahr werde ich aber wohl oder über darauf verzichten müssen, da ich meiner Wampe den Kampf angesagt hatte.

Mittlerweile haben sich wieder meine Zugriffszahlen normalisiert und hier ist wieder business as usual angesagt. Jetzt hat es wirklich 2 Jahre gedauert, bis ich auch mal so einen Besucheransturm verzeichnen konnte. Mein Webserver hat der Stresstest gut überstanden und von mir aus kann das auch öfters passieren. Es wird aber wohl noch einmal zwei Jahre dauern und da dieser Artikel auch nicht so besonders war werde ich da auch keinen positiven bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

Zum Thema Arsch habe ich ich noch ein passendes Video:

http://www.youtube.com/watch?v=8YggxDZEa7U

lol 😀 Einen Arsch zu kopieren kann auch so seine Tücken haben 🙂

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.