Erfahrungsbericht Navmii für iPhone – Eine Alternative für Mobile Navigator und TomTom?

Juli 29, 2010 7 Von hombertho

Nachdem ich nun mit meinem iPhone 4 immer noch sehr zufrieden bin und auch so langsam aber sicher wieder meine Apps aufstocke hat mir jetzt noch ein Programm für die Navigation gefehlt. Ich hatte ja schon mal NAVIGON Mobile Navigator bei meinem alten iPhone 3GS im Einsatz. Damit war ich auch sehr zufrieden. Da ich aber dann dass Handy nicht mehr nutzen konnte, brauchte ich auch NAVIGON Mobile Navigator nicht mehr. Ich hatte zu dem Zeitpunkt noch Glück und konnte das App auch wieder umtauschen. Jetzt könnte ich es mir theoretisch wieder kaufen, aber mir stellt sich auch die Frage, ob sich die Ausgabe überhaupt lohnt. Ich brauche es ja nicht so oft im Jahr.

T-mobile Kunden haben den Vorteil, dass Sie eine kostenlose Version Navigon Mobile Navigator Select geschenkt bekommen. Davon kann ich leider nur Träumen. Es gibt zwar ein paar Anleitungen im Netz, wie man anhand einer Prepaid Karte von T-mobile das iPhone überlisten kann und so trotzdem als nicht T-mobile Kunde an die kostenlose NAVIGON Mobile Navigator Select Version kommt. Aber diese Anleitungen funktionieren nicht immer und ich bin der Meinung, dass man dann auch gleich eine gecrackte Version von Rapidshare herunter laden kann. Das wäre in meinen Augen dann das Gleiche 😉
Also war eine günstige und gute Alternative zu den Altbekannten Navigationsprogrammen gefragt. Wenn man sich so durch den itunes Store wühlt bekommt man ja eine Menge Alternativen angezeigt. Aber viele sind nicht wirklich brauchbar. Am Ende bin ich dann mal auf dem App navmiii hängen geblieben. Zu einem attraktiven Preis von 3,99 Euro kann man nicht viel falsch machen und die Screenshots bzw. Leistungsmerkmale waren auch sehr attraktiv. Daher habe ich auch einfach mal zugeschlagen, um das Programm ausführlich zu testen.

Was zuerst einmal auffällt ist, dass navmiii unter 400 MB an Speicherplatz braucht. Das ist schon sehr angenehm im Gegensatz zu den knapp 2 GB vom NAVIGON Mobile Navigator. Beim Aufruf der App startet das Programm normalerwiese in dem letzten Modus in dem es verlassen wurde. Beim Erstaufruf muss man erst einmal eine Karte aktivieren und bekommt diese dann angezeigt. Leider fällt beim iPhone 4 auch sofort auf, dass die Anzeige skaliert ist und noch für die alte Auflösung angepasst ist. Ganz besonders fällt dies in den Menüs auf. Es ist nicht besonders störend, aber sicherlich ist hier auch Verbesserungspotential und lässt auf eine angepasste Version hoffen.

Ein Überlick über Navmii

Das Hauptmenü ist sehr aufgeräumt:

Erfahrungsbericht Navmii für iPhone - Eine Alternative für Mobile Navigator und TomTom? Erfahrungsbericht Navmii für iPhone - Eine Alternative für Mobile Navigator und TomTom?

Auch wenn es sehr leer aussieht, hat man doch alle Funktionen, die man braucht. Was auffällt ist, dass man auch über die Google Suche ein Ziel auswählen kann. Das funktioniert recht gut, aber verursacht natürlich auch Traffic. In meinem Fall nicht so wild, da ich eh eine Flatrate habe 🙂

In den Erweiterten Einstellungen hat man sehr viele Auswahlmöglichkeiten, die in der Grundkonfiguration schon fast alle passend eingestellt waren:

Erfahrungsbericht Navmii für iPhone - Eine Alternative für Mobile Navigator und TomTom? Erfahrungsbericht Navmii für iPhone - Eine Alternative für Mobile Navigator und TomTom?

Die Einstellungen alle aufzulisten würde den Rahmen sprengen. Besonders schick fand ich die Auswahl der POI’s, die auf der Karte angezeigt werden sollen. Hier kann man wirklich bis ins kleinste Detail bestimmen, was man sehen will. Das kannte ich bis jetzt nicht so. Bei der Stimmauswahl hat man in Deutsch leider nur eine Auswahl. Aber die Stimme hört sich sehr angenehm an. Wer will kann sich auch verschiedene englische, oder amerikanische Stimmen aussuchen. Da ist die Auswahl um einiges größer.

Die Navigation

Nachdem die Grundeinstellungen vorgenommen waren, will man ja auch mal eine Route testen. Ich habe mich dazu einfach mal von der Arbeit nach Hause navigieren lassen. Es ist zwar witzlos, weil ich den Weg kenn, aber so kann ich auch sehen, ob mich das Navigationsprogramm richtig navigiert.

Erfahrungsbericht Navmii für iPhone - Eine Alternative für Mobile Navigator und TomTom? Erfahrungsbericht Navmii für iPhone - Eine Alternative für Mobile Navigator und TomTom?

Das GPS Signal ist schon mal sehr schnell da und ist auch sehr präzise. Aber das liegt auch weniger an dem Navigationsprogramm, sondern an dem aGPS Empfänger vom iPhone 4. Die Anzeige gefällt mir sehr gut. Alle wichtigen Informationen wie Geschwindigkeit, Streckenlänge, Ankunftszeit, Strassennahmen werden angezeigt. Das Scrolling ist sehr flüssig und auch die Berechnung einer neuen Route geht sehr schnell.

Während der Heimfahrt gab es leider auch ein paar Punkte, an dem mich navmiii schon sehr seltsam navigiert hatte. So wollte er, dass ich bei einer Autobahnausfahrt raus fahre und danach gleich wieder rein fahre. Oder an einem Parkplatz sagte mir navmiii, dass ich nicht einbiegen soll, sondern geradeaus weiter fahren solle.

Erfahrungsbericht Navmii für iPhone - Eine Alternative für Mobile Navigator und TomTom? Erfahrungsbericht Navmii für iPhone - Eine Alternative für Mobile Navigator und TomTom?

Das ist als Ortskundiger schon lustig, aber dass kann auch zu unnötigen Umwegen führen, wenn man sich nicht auskennt. Am Ende kam ich aber am Zielort an und die Route die berechnet wurde, hätte ich auch so genommen.

Mein Fazit

navmiii wird auf meinem iPhone als Navigationsprogramm weiterhin im Einsatz. Es gibt zwar noch ein paar Probleme mit der niedrigen Auflösung und den seltsamen Routen, die ab und zu mal vorgeschlagen werden, aber man darf auch nicht vergessen, dass dieses App auch nur 3,99 Euro kostet. Dafür ist es absolut spitze und die Tatsache, dass navmiii kontinuierlich weiterentwickelt wird lässt auch auf weitere Neuerungen und Verbesserungen hoffen. Es wäre auch schön, wenn es Profile für Fahrrad und Fußgänger geben würde.

Wer sich navmiii auch mal anschauen will sollte sich aber beeilen. Die 3,99 Euro werden als Aktionspreis angegeben. Auf der Herstellerseite steht da schon was von 20 Pfund.  Wer den NAVIGON Mobile Navigator schon auf seinem iPhone hat wird mit dem Programm aber nicht glücklich. Die Funktionsvierlfalt bietet navmiii einfach noch nicht. Aber ich denke auch nicht, dass sich Besitzer von NAVIGON Mobile Navigator nach eine Alternatives Navigationsprogramm umschauen werden.

Link direkt zu navmii im iTunes store

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.