Ein Mann ohne Bauch ist ein Krüppel

Februar 2, 2010 23 Von hombertho

Es gibt ja so ein tolles Sprichwort, dass ein Mann ohne Bauch ein Krüppel ist. Aber ich finde eine Plautze nicht so wirklich sexy und wenn der Hosenbund die Wampe abschnürt, dann ist es nicht sehr angenehm. Es ist zwar noch nicht so schlimm, dass ich einen Spiegeleier-Bauch habe, aber trotzdem hab ich nun meinem Bauchfett den Kampf angesagt.

Keine einfache Aufgabe, denn gerade der Bauch ist die Problemzone des Mannes. Wenn ich abnehme, dann nehme ich immer zuerst an den Beinen ab. Aber wenn ich wieder zunehme, dann natürlich erst am Bauch.

Ich hatte Anfang Dezember damit angefangen mit WII Fit Plus zu schwitzen. Mitte Dezember kam dann auch noch das Programm Your Shape hinzu. Bei letzterem Programm kann man seine eigenen Fitness Geräte einbringen. Hanteln hatte ich schon, aber seit gestern habe ich auch endlich das passende Steppbrett, dass es aktuell bei einem Discounter mit einem großen N für 17,99 Euro im Angebot gibt.

Stepbrett

Okay die Hanteln, die dabei sind kann man vergessen. Die hebe ich mit meinem großen Finger, aber ich finde es ist ein gutes Angebot. Auch wenn meine Freundin nicht der Ansicht ist und mich geschimpft hat, dass ich da zugeschlagen hatte 🙂

Und rentiert sich der ganze Stress? Im Dezember hatte ich noch 3 Kg zugenommen, da Weihnachten doch sehr kalorienreich war. Aber seit Anfang Januar habe ich schon 5 Kg abgenommen. So fehlen „nur“ noch 10 Kg bis ich wieder ein Normalgewicht habe.

Geht das auch nicht einfacher? In letzter Zeit fällt mir oft so eine Werbung auf, die verspricht, dass man „1KG Bauchfett mit diesem komischen alten Trick“ zu verlieren kann. Ich habe mir mal die Seite angeschaut. Also so viel blödes Geschwafel habe ich noch in meinem ganzen leben nicht gelesen. Da wird über mehrere Seite ellenlange und sinnlose Sprüche geklopft. Es wird darüber geredet, dass es blöd ist beim Sport sein Fett zu verbrennen und so weiter und sofort. Wem mal langweilig ist sollte es sich mal durchlesen. Robert will nämlich nur euer bestes „Euer Geld“. Ich verlinke aber jetzt nicht die Seite. Ihr wisst bestimmt welche Werbung ich da meine 😉

Aber es gibt wirklich einen komischen alten Trick um abzunehmen. Vernünftige Ernährung und viel Bewegung.

Ich esse jetzt mittags immer einen Salat, abends eine Scheibe Brot weniger und auch bei der Schokolade gönne ich mir immer nur ein kleines Stück nach dem Essen. Nicht einfach, wenn man so viel Schokolade im Haushalt hat 😀

Ab und zu gönnt man sich aber auch mal was ungesundes und leckeres. Es soll ja auch kein Leidensweg werden und es ist auch so, dass wenn man sich gesünder ernährt man auch weniger Bock auf was ungesundes hat.

Wer lieber die harte Tour haben möchte macht die Gewichtsreduktion mit einer Heilfastenkur. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mich eine Woche nur von  Wasser und Glaubersalz zu ernähren. Da fehlt mir einfach die Komponente des Kauens. Vor allem soll es bei manchen zu Magenreizungen und Erbrechen führen. Die dazugehörigen Darmspülungen hören sich auch nicht gerade sehr prickelnd an. Aber es soll sehr gut sein und von Giftstoffen befreien.

Ich finde aktuell ist es auch der beste Zeitpunkt um etwas bei den Kalorien zurück zu stecken. Denn wenn dann bei den ersten schönen Tagen wieder die Grillsaison anfängt, dann wird man wieder öfters schwach.

Einen Waschbrettbauch werde ich also nie bekommen, aber ich bin auch schon zufrieden, wenn es zu einem dezenten Waschbärbauch reicht 🙂

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.