Voll Retro: Ich hatte auch mal einen Klappzahlenwecker

März 26, 2010 18 Von hombertho

Beim meinen Streifzügen quer durchs Web bin ich auf einen alten bekannten gestolpert, denn ich früher auch mal ein paar Jahre an meinem Bett stehen hatte. Es geht dabei um einen Klappzahlenwecker aus den siebziger Jahren, den ich von meiner Mutter abgestaubt hatte.
Wer nicht weiß, was das für ein Wecker ist, habe ich hier ein Bild:

Voll Retro: Ich hatte auch mal einen Klappzahlenwecker
(Quelle: Amazon.de)

Natürlich hat er nicht ganz so stylisch ausgesehen wie der Soundmaster FC 1000 Flip-Flop Radiowecker sondern war eher in so einem typischen kotzgrün und in einer eckigen Form. Leider hatte ich damals den Wecker auf dem Flohmarkt verklopft. Ich war jung und brauchte das Geld. Auch wenn es nur 5 Mark auf dem Kinderflohmarkt waren, für mich mit elf Jahren doch ein kleines vermögen. Auch wenn sie gleich anschliessend für einen Bausatz für ein Auto auf dem Kopf gehauen wurden.

Ein Fehler, denn irgendwie haben die Klappzahlenwecker schon was. Sie sind zwar nicht sehr leise und man hat jede Minute ein schönen lauten klack und jede Stunde auch gleich zwei, aber mit der Zeit hört man es nicht mehr. Da finde ich das Ticken einer Uhr viel schlimmer.

Vielleicht lege ich mir so ein Ding noch zu. Reizen würde es mich schon. Aber vielleicht sollte man auch manchmal die Vergangenheit auch Vergangenheit sein lassen. Mittlerweile ist man ja von Funkweckern verwöhnt und wenn kein wellness drauf steht, dann ist es ja auch nur Mist.

Da sollten Naturgeräusche und Sonnenaufgangssimulation doch mindestens vorhanden sein 😎

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.