Urlaubsbericht Bali – Teil 1 (Sanur und das Hotel Bumi Ayu Bungalows)

Urlaubsbericht Bali – Teil 1 (Sanur und das Hotel Bumi Ayu Bungalows)

November 18, 2010 6 Von hombertho

Wie versprochen gibt es jetzt einen ersten Urlaubsbericht über meinen Bali Aufenthalt 2010. Erst einmal möchte ich euch etwas über das Hotel und der Umgebung erzählen. Hier haben wir auch unsere meisste Zeit verbracht. In den kommenden Reiseberichten erzähle ich dann was über die Touren, die wir gemacht hatten und was es da zu sehen gab.

Die Bilder sind übrigens alle mit der Canon Powershot S95 gemacht worden. Leider habe ich meine Nikon D700 nicht mitgenommen. Das hat mich auch ab und zu geärgert, da die Canon Powershot S95 doch oft an ihre Grenzen gekommen ist. Daher bin ich auch nicht immer mit der Bildausbeute sehr zufrieden gewesen.

So aber nun zum ersten Teil von meinem Bericht:

Das Hotel

Urlaubsbericht Bali - Teil 1 (Sanur und das Hotel Bumi Ayu Bungalows)

Das Hotel ist eine drei Sterne Anlage, die schon etwas in die Jahre gekommen ist. Es gibt viele einstöckige Bungalows, die in einem tropisch angelegten Garten verteilt sind. Die Anlage ist nicht sonderlich groß und man hat auch schnell einen Überblick über die Gäste, welche in unserem Fall hauptsächlich aus England gekommen sind. Franzosen und Deutsche waren auch da. Der Alterdurchnitt ist sehr gemischt. Von Jung bis Alt war alles dabei. Während unserem zweiwöchigen Aufenthalts konnte man am Abend entspannt auf der Terasse oder dem Balkon sitzen, da es in der Anlage allgemein recht ruhig war. Leider sieht man dem Hotel auch an, dass es schon etwas älter ist. Man sollte nicht so genau in die Ecken schauen, dann kann man im Bumi Ayu einen schönen Urlaub verbingen. Wir hatten nur mit Frühstück gebucht. So viel ich weiß gibt es in diesem Hotel auch keine anderen Möglichkeiten. Allerdings konnte man in den umliegenden Restaurants zu vernünftigen Preisen essen. Der Transfer vom Flughafen daueret ungefähr eine halbe Stunde.

Die Lage und Umgebung

Urlaubsbericht Bali - Teil 1 (Sanur und das Hotel Bumi Ayu Bungalows)

Die Lage das Hotels ist sehr zentral. Direkt an der Hauptstraße in Sanur hat man die besten Möglichkeiten überall hin zu kommen. Den Straßenlärm hört man kaum, da man erst noch durch eine kleine Seitenstraße zum Hotel laufen muss. Leider ist das Hotel für Strandurlauber total ungeeignet. Da die anderen Hotels direkt am Strand private Strandabschnitte haben bleibt für Bumi Ayu Besucher nur die öffentlichen Liegeplätze, die etwas versteckt und überteuert sind. Wir waren kein einziges mal am Strand, da leider viele der Einheimischen sehr aufdringlich sind. Man hat hier kaum fünf Minuten seine Ruhe. Da hilft es auch nicht einfach die Augen zuzumachen und sich schlafend zu stellen. Die bleiben hartnäckig und hat man endlich einen abgeschüttelt, dann kommt schon der nächste. Der Strand von Sanur ist generell auch nicht so zu empfehlen. Es gibt definitiv schönere Strände, aber zum laufen an der Strandpromenade ist er gut geeignet. Es gibt auch sehr schöne Restaurants direkt am Strand. Da das Hotel zentral liegt kann man aus sehr vielen Restaurants wählen. Es gibt auch einen großen Supermarkt namens Hardy’s in der Nähe. Dort kann man sich günstig mit Essen und Souveniers versorgen. Auch bei den Ausflugmöglichkeiten hat man eine große Auswahl. Man wird mehrmals täglich auf der Straße angesprochen, ob man einen „Transport“ braucht. Das ist mit der Zeit schon etwas lästig. Es lohnt sich aber auch auf der Straße direkt die Ausflüge zu buchen. Mehr dazu dann in den kommenden Berichten 😉

Der Service

Urlaubsbericht Bali - Teil 1 (Sanur und das Hotel Bumi Ayu Bungalows)

Über den Service konnten wir uns nicht beschweren. Alle waren sehr nett. In Englisch konnte man sich gut verständigen. Da die Anlage nicht so groß ist kennt man auch schnell das Personal. Vor allem unser Putzmann war sehr lustig drauf und hat uns morgens immer gleich freundlich begüßt. Sein Markenzeichen war das herzhafte Lachen und bei der Arbeit hat er immer gesungen 😉

Die Zimmerreinigung war sehr schnell, allerdings in den Ecken nicht so gründlich, aber es gab täglich frische Handtücher und Bettwäsche. Auch über die Rezeption kann man sich nicht beschweren. Wünsche wurden stets berücksichtigt. Beschwerden hatten wir keine, daher kann ich dazu auch nichts sagen.

Die Gastronomie

Urlaubsbericht Bali - Teil 1 (Sanur und das Hotel Bumi Ayu Bungalows)

Wir hatten mit Früchstück gebucht. Von 7 Uhr bis 11 Uhr gab es Frühstück. Allerdings nicht in Buffetform, sondern a la Carte. In unserem Fall einen frisch gepressten Saft und frisches Obst (Papaya, Banane, Melone, Ananas) nach Wahl. Croissants, oder Toast mit Marmelade, Honig etc. und verschiedene Omlettes, oder Pfannenkuchen. Dazu gab es Kaffee, oder Tee so viel man wollte. Ich fand es nicht schlimm, dass es kein Buffet gab. Man ist immer satt geworden und es war sehr lecker. Vor allem die frisch gepressten Säfte bekommt man ja nicht überall. Man kann auch Mittag- und Abendessen im Hotel einnehmen. Die Preise sind auch sehr moderat. Allerdings haben wir davon keinen Gebrauch gemacht. Es gibt sehr viele gute Restaurants in der Nähe, die wir aufgesucht hatten.

Trinkgelder wurden für das Frühstück nicht erwartet. In den Restaurants und z. B. für die Zimmerreinigung freut man sich aber sicherlich über ein paar Rupiah.

Die Unterhaltung

Urlaubsbericht Bali - Teil 1 (Sanur und das Hotel Bumi Ayu Bungalows)

Das Hotel hat keine Animation. Das ist auch gut so. Der Pool ist in Ordnung, das Wasser war stets sauber, allerdings haben einige Fliesen gefehlt und die äußeren Fließen waren nicht unbedingt vor Sauberkeit gestrahlt. Ich finde es war ein bisschen ungeschickt gelöst, dass genau in der Mitte vom Pool ein eingegrenzter Kinderbereich ist. Daher konnte man nur eingeschränkt seine Runden schwimmen. Es gab nur 21 Liegen. In unserem Fall waren aber immer welche frei. Probleme mit Handtuchreservierern hatten wir nicht. Es gibt sogar kostenlose Handtücker am Pool. Auch Sonnenschirme waren reichlich vorhanden. Man sollte sich allerdings nicht daran stören, dass diese doch recht schimmelig waren. Die Poolbar hatte nur das nötigste. Wer wollte konnte dort sein Bier trinken. Ansonsten konnte man sich das gewünschte Getränk oder Essen auch direkt an die Liege bringen lassen. Ein Jacuzzi von ausreichender Größe war auch vorhanden, der bei Bedarf auf 2 verschiedene Stufen eingestellt werden konnte.

Die Zimmer

Urlaubsbericht Bali - Teil 1 (Sanur und das Hotel Bumi Ayu Bungalows)

Für drei Sterne waren die Zimmer ok. Wir hatten ein großes Doppelbett und somit keine störende „Besucherritze“. Über dem Bett gab es einen großen Baldachin gegen Mosquitos. Der war auf jeden Fall notwendig, da die Mücken doch sehr gerne zugestochen haben. Die Zimmer sind mit dem nötigsten ausgestattet. Es gab einen Kühlschrank, den man auch für die eigenen Getränke nutzen konnte. Kleiner Nachteil ist , dass der Kühlschrank wie so häufig nicht gerade sehr leise ist, aber man gewöhnt sich daran. Es ist ein Wasserkocher vorhanden und es gibt dazu auch passend Tassen und Gläser. So kann man sein eigenen Kaffee oder Tee kochen. Die Klimaanlage war Top. Bis jetzt die modernste, die ich in einem Zimmer hatte. Leise und hat auch auf die gewünschte Temperatur gekühlt. Ich bin aber generell sehr vorsichtig mit Klimaanlagen. Man kann sich ja schnell eine Erkältung holen, wenn man es übertreibt.

Urlaubsbericht Bali - Teil 1 (Sanur und das Hotel Bumi Ayu Bungalows)

Das Bad war schön eingerichtet, aber leider in die Jahre gekommen. Die Holzplanken auf dem Duschboden haben schon sehr muffig gerochen. Es war auch etwas schimmlig im Bad. Schuld ist die schlechte Lüftung. Es gab nur ein kleines Fenster. Daher sollte man auch nie die Tür zumachen, sonst hätte man den Geruch nicht ertragen. Wir hatten allerdings die einfachen Zimmer im vermutlich ältesten Teil des Hotels. Die modernen und neu renovierten Zimmer haben eine Badewanne und einen LCD Fernseher, statt Röhre. Das fanden wir aber nicht so schlimm, da wir eigentlich nie ferngesehen haben. Die Zimmerreinigung war immer sehr fix. Wenn man etwas Trinkgeld hin gelegt hatte, dann gab es auch ein paar Blümchen aufs Bett. Da die Anlage aus Bungalows besteht sind die Zimmer auch sehr gut auf der Anlage verteilt. Wir waren in dem Zweistöckigen Haus im Erdgeschoss untergebracht. Safe gab es im Zimmer keinen, allerdings konnte man seine Wertgegenstände kostenlos an der Rezeption in einen eigenen kleinen Safe legen lassen. Dieser ist allerdings nicht groß genug für Laptops, DSLR oder Ähnliches. Ich hatte mein Nikon D700 ja nicht dabei. Daher war es auch kein Problem.

Urlaubsbericht Bali - Teil 1 (Sanur und das Hotel Bumi Ayu Bungalows)

Fortsetzung folgt

Zu viel erst einmal zum Hotel. In den nächsten Teilen geht es dann auf Reisen quer durch Bali.

Stay tuned…

Dieser Bericht ist auch auf Holidaycheck zu finden

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.