Erweiterung meines Objektiv-Portfolio: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 17-35mm 2,8D IF-ED

Juli 28, 2010 16 Von hombertho

Nachdem sich bei mir lange nichts mehr in Sachen Objektive bei meiner Nikon D700 getan hatte war es mal wieder an der Zeit mein Objektiv-Portfolio zu erweitern. Mein einziges Zoom, dass ich bis jetzt nutzte war das Tamron 28-75mm/2.8, mit dem ich bis jetzt ganz gut ausgekommen bin. Als einzige Alternativ Linse hatte ich mein geliebtes Voigtländer Nokton 58mm/1.4, in dem jetzt ein Insekt lebt 🙁
Ich wollte jetzt mal den unteren Brennweitenbereich (UWW) unterhalb von 28mm gehen. Nachdem ich mich durch verschiedene Datenblätter und Tests gewühlt hatte bin ich bei zwei Objektiven hängen geblieben. Einerseits das Nikon AF-S Zoom-Nikkor 17-35mm 1,2,8D IF-ED Objektiv und als günstigere Alternative das Nikon AF-S Nikkor 16-35mm 1:4G ED VR Objektiv. Auch wenn ich nie wirklich von Tamron, oder Sigma enttäuscht war, sollte es diesmal ein Nikkor sein. Die vierstelligen Preise für die beiden Objektive lassen aber erstmal bei dem spontanen Objektiv kauf zögern. Da stehen 1100 Euro für das 16-35mm/4 den 1900 Euro für das 17-35mm/2.8 gegenüber. Eigentlich sollte die Entscheidung rein vom Preis betrachtet ja nicht wirklich schwer fallen. Durch einen glücklichen Zufall hatte ich aber ein Angebot von einem Fotografen, der mehr Studio fotografiert und daher sein Nikon AF-S Zoom-Nikkor 17-35mm 1,2,8D IF-ED Objektiv nicht mehr braucht. Der Preis war recht attraktiv und so brauchte ich dann auch nicht mehr lange überlegen und hab spontan zugeschlagen. Bei gebrauchten Objektiven muss man ja immer sehr vorsichtig sein. Aber hier konnte ich sicher sein, dass ich es in einem gepflegten Zustand bekomme.

Erweiterung meines Objektiv-Portfolio: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 17-35mm 2,8D IF-ED

Mit 750g und einer Abmessung von 82,5 x 106 mm ist das Objektiv nicht gerade klein und leicht. Aber es liegt wirklich sehr gut in der Hand und das Gewicht ist nicht wirklich störend. Dafür merkt man auch wirklich, dass man da richtig gute Qualität in den Händen hält.

Durch die interne Fokussierung fällt dann auch der Rangierabstand weg. Der Silent-Wave Motor, der in dem Objektiv verbaut ist, kann man wirklich kaum hören und ist richtig schnell. Oft hört man ja, dass bei dieser Baureihe es zu pfeifenden oder fiependen Geräuschen bei dem verbauten SWM kommen kann. Das kann ich so aber nicht bestätigen. Besonders schick finde ich auch die Nahstellgrenze von 0,28m. Bei meinen bisherigen Objektiven hatte ich da Werte von 0,5m.

Ich möchte hier auch keinen ausführlichen Test mit ganz vielen Diagrammen und Zahlen für dieses feine Objektiv abliefern. Das haben ja auch bereits schon die Jungs von Photozone und Ken Rockwell getan 😉

Erste Testbilder

Die ersten Bilder sind nur Schnappschüsse, die am ersten Tag mal gemacht wurden. Es war schon mal interessant zu sehen, wie schwierig es manchmal mit so einem UWW Objektiv sein kann ein Foto zu erstellen. Es ist aber auch immer wieder faszinierend, was man auf einmal so alles im Sucher so sieht 🙂

Den vollen Rundumblick:

UWW - Test- Nikkor 17-35 Objektiv-7

UWW - Test- Nikkor 17-35 Objektiv-3

Aber schwierig bei zu vielen Gebäuden und Linien:

UWW - Test- Nikkor 17-35 Objektiv-2

UWW - Test- Nikkor 17-35 Objektiv-4

Tolles Bokeh, fehlt nur noch das passende Motiv:

UWW - Test- Nikkor 17-35 Objektiv

Offenblendige Landschaftsaufnahmen ergeben einen sehr lustigen Effekt an den Rändern:

UWW - Test- Nikkor 17-35 Objektiv-9

UWW - Test- Nikkor 17-35 Objektiv-6

Mein Fazit

Erweiterung meines Objektiv-Portfolio: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 17-35mm 2,8D IF-ED

Ich bereue den Kauf des Nikon AF-S Zoom-Nikkor 17-35mm 1,2,8D IF-ED Objektiv nicht. Ich habe zwar dafür tief in die Tasche langen müssen, aber es gibt nicht wirklich eine alternative zu dem tollen Objektiv. Ausserdem ist das Objektiv auch eine gute Wertanlage. Gebrauchte bekommt man so gut wie fast gar nicht und die Nachfrage überschreitet bei weitem das Angebot. Damit kann man auch sicher sein, dass dieses Objektiv bei richtiger Behandlung sehr Wertstabil bleiben wird. Aber ich sehe im Moment auch keinen Grund, wieso ich es wieder verkaufen sollte. Es macht wirklich sehr viel Spass mit dem Objektiv und meiner Nikon D700 zu fotografieren.

Wer die Möglichkeit hat zu dem Objektiv zu kommen, sollte es sich auf jeden Fall mal genauer anschauen. Aber Vorsichtig, es kann schnell passieren, dass man es nicht mehr hergeben will 😀

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.