Externen Festplatten sind von gestern. Online Webspeicher ist die Zukunft. (Gewinnspiel inside)

Februar 7, 2010 45 Von hombertho

Der Speicherbedarf jedes einzelnen wächst ja mittlerweile wirklich fast schon täglich. War man vor ein paar Jahren schon mit wenigen GB zufrieden, redet man heute schon von wenigen TB. Aber wohin mit den ganzen Daten und vor allen dingen, wie kann man am besten überall darauf zugreifen und sind auch noch von Umwelteinflüssen geschützt?
Viele benutzen eine externe Festplatte für die Datensicherung. Aber was ist, wenn das Haus abrennt oder mal der Blitz einschlägt und die ganzen Daten vernichtet? Für Daten, die man aus dem Web gezogen hat sicherlich kein großer Schaden, aber was ist mit Bildern und persönliche Daten, die man nicht mehr wieder her bekommt?

Datenspeicher

Hier heißt die Lösung online Webspeicher. Die Daten liegen in einem geschützten Datacenter und man kann überall von der Welt darauf zugreifen.

Ich habe für euch mal den Dienst von humyo getestet. Der Dienst hat schon mehrere online-Festplatten Vergleichstest gewonnen und macht einen sehr attraktiven Eindruck.

Die Anmeldung ist sehr einfach gehalten. Man gibt seinen Vor-, Nachnamen, Email und Passwort an und schon hat man ein Benutzerkonto erstellt.

Wer den Dienst erst einmal testen möchte bzw nicht so viel Speicherplatz braucht kann die kostenlose Variante mit 10 GB nehmen. Für die meisten Leute wird dieser Speicherplatz auch ausreichen. Bei dieser Variante greift man über den Webbrowser auf seine Daten zu und hat 5 GB Speicher für Medieninhalte und 5 GB für andere Dateitypen.

Die Bedienung der Weboberfläche ist sehr gut gelungen und auch über die Performance kann man nicht meckern:

Externen Festplatten sind von gestern. Online Webspeicher ist die Zukunft. (Gewinnspiel inside)

So richtig genial wird es dann mit dem humyo Premium Account. Für 5,94 Euro im Monat bzw 59,49 Euro im Jahr bekommt man 100 GB an Speicher, SSL Zugriff und die Möglichkeit mittels Mac, PC und mobilen Endgeräten auf seinen Datenspeicher zuzugreifen.

Ich habe die Software mit meinem Mac ausprobiert. Nach der Installation hat man seinen externen Datenspeicher als Laufwerk im Finder:

Externen Festplatten sind von gestern. Online Webspeicher ist die Zukunft. (Gewinnspiel inside)

Auf diesem Laufwerk kann man wie gewohnt löschen, speichern, verschieben, Ordner anlegen und was man halt sonst noch so alles mit Dateien macht. Ein kleines grünes Symbol zeigt dabei an, ob dieses Datei bereits Synchronisiert wurde. Da natürlich die Daten erst auf den Server geladen werden müssen kann das je nach Größe der Datei und der Verbindungsgeschwindigkeit entsprechend dauern. Damit man sich nicht selber Lahm legt hat man in dem Tool die Möglichkeit die Verfügbare Bandbreite einzustellen:

Externen Festplatten sind von gestern. Online Webspeicher ist die Zukunft. (Gewinnspiel inside)

Der Status der Synchronisation kann über das Icon in der Menüleiste abgefragt werden. Ausserdem dreht sich während des Vorgangs ständig dieses Icon. Natürlich kann man sich auf Offline schalten, wenn man nicht ständig eine Verbindung zum humyo haben möchte.

Wer nicht nur Daten auf seinen humyo online Datenspeicher ablegen will, sondern auch Backups kann dies über eine Ordnersynchronisation tun.

Externen Festplatten sind von gestern. Online Webspeicher ist die Zukunft. (Gewinnspiel inside)

Eine feine Sache und einfacher geht es wirklich nicht 🙂

Zum Thema Sicherheit. Ich gehöre ja auch zu den Menschen die nicht ruhigen Gewissens persönliche und wichtige Daten ungeschützt auf Festplatten ablegen. Schon gar nicht auf irgendwelchen System von fremden Dienstleistern. In diesem Fall würde ich auf jeden Fall empfehlen für hochsensible Daten entweder ein verschlüsseltes Image, oder ein Truecrypt Container File zu erstellen.

Wer seinen humyo Datenspeicher als Online Fileserver nutzen will kann sich auch einen Workspace Account zulegen. Hier gehen die Preise für 2 Benutzer und 50GB Speicher bei 12,99 Euro im Monat los.

Mein Fazit zu humyo

Online Webspeicher ist echt eine klasse Sache und man muss sich keine Gedanken mehr um seine Daten machen. Wer keine hohen Ansprüche stellt bekommt mit dem kostenlosen Account schon mal reichlich Platz. Für alle die den Dienst ernsthaft nutzen wollen ist der Premium Account ein muss. Klar sind monatlich 4,99 Euro auf längerer Sicht teurer als eine externe Festplatte. Aber so habe ich die volle Freiheit und kann überall und jederzeit auf meine Daten zugreifen bzw ablegen. Hinzu kommt die Sicherheit, dass meine Daten in einem geschützten Rechenzentrum abgelegt sind. So eine Art Versicherung für die eigenen Daten 🙂

Jetzt seit Ihr dran (Gewinnspiel)

So nun habt Ihr jetzt die Möglichkeit hier einen von fünf Premium Accounts für ein Jahr zu gewinnen. Damit ihr es nicht ganz so einfach habt und ich auch weiß, dass ihr den Account auch wirklich gut gebrauchen könnte müsst Ihr dazu aber eine kleine Aufgabe erledigen:

Zeigt mir ein Foto von euerer externen Festplatte, USB Stick oder sonstigen Datenspeicher

Dabei muss das Foto keinen fotografischen Anspruch haben. Natürlich wäre es schön, wenn man merkt, dass ihr euch etwas mühe gegeben habt. Euerer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass dieses Foto von euch ist und ihr damit einverstanden seit, dass es auf meiner Seite veröffentlich wird. Ihr könnt das Foto auf eueren Blog, auf Flickr, oder sonstigen Bilderdienst stellen. Wichtig ist, dass ihr mir dann den Link in den Kommentaren gebt. Mitmachen darf jeder nur einmal und entscheiden wird dann das Los. Ihr habt dafür genau eine Woche Zeit. Einsendeschluss ist dann der Samstag 13.02.2010 um genau 23:59:59. Alles was danach rein kommt kann nicht mehr berücksichtigt werden.

Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Es ist auch keine Auszahlung möglich.

Dann bin ich ja mal gespannt auf euere Bilder 😀

Diese Seite enthält affiliate Links. Für dich entstehen keine Mehrkosten, wenn du die verlinkten Produkte bestellt. Du unterstützt damit meine Arbeit und tust mit damit etwas Gutes.